Pilz: Britische Agenten überwachen Wien

Grüner deckt Überwachungsanlagen auf britischer Botschaft auf

Wien (OTS) - "Neben den USA überwachen offensichtlich auch britische Agenten unsere Handys mitten in Wien", stellt der Grüne Sicherheitssprecher Peter Pilz fest. Ein Mitglied des Grünen NSA-Überwachungsteams hat die britische Botschaft von oben fotografiert. Die Fotos zeigen Anlagen, die jenen der NSA zum Verwechseln ähnlich sind.

Im Rahmen von "five eyes" arbeiten die englisch-sprachigen Geheimdienste in einem globalen Überwachungsnetz zusammen. Wien ist dabei die erste Stadt, in der es offensichtlich mindestens vier ,five eyes'-Anlagen gibt: Die Anlagen des Special Collection Service (SCS) von NSA und CIA auf der US-Botschaft, am IZD-Tower gegenüber der UNO-City, auf der Pötzleinsdorfer NSA-Villa und jetzt auch am Dach der britischen Botschaft.

"Während Innenministerin und Verfassungsschutz schlafen, werden in Wien systematisch alle Handy-Gespräche und die gesamte Internet-Kommunikation abgeschöpft und mittels NSA-Selektoren ausgewertet", deckt der Grüne Sicherheitssprecher auf. Pilz fordert, dass "das Innenministerium endlich das Wegschauen beendet und ernsthaft gegen den amerikanischen und britischen Überwachungsstaat mitten in Wien vorgeht".

Fotos zur Anlage auf der britischen Botschaft finden Sie unter:
https://www.facebook.com/peterpilz

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6707
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002