Ausstellung "Nach Picasso" im Forum Frohner eröffnet

Krems (OTS) - Am 9. Mai 2015 wurde die Ausstellung "Nach Picasso. Auf Spurensuche in der jungen österreichischen Kunst" im Forum Frohner von Dieter Ronte, Präsident der Adolf Frohner Privatstiftung, Kurator Günther Oberhollenzer und Landesrätin Barbara Schwarz im Beisein von vielen in der Schau mit Werken vertretenen KünstlerInnen eröffnet.

Pablo Picasso gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Im Gegensatz zu früheren Künstlergenerationen scheint er bei vielen jüngeren Künstlerinnen und Künstlern aber keine unmittelbare Rolle mehr zu spielen. Gleichzeitig hat vieles, was in der Kunst als selbstverständlich und kanonisiert gilt, seinen Ursprung im 20. Jahrhundert und häufig bei Picasso. Die Ausstellung möchte weniger Künstlerinnen und Künstler vorstellen, die sich auf Picasso als Vorbild berufen, sondern vielmehr den unzähligen Spuren nachgehen, die er in der jungen österreichischen Kunst immer noch hinterlässt. Malereien und Skulpturen, aber auch Fotografien, Installationen und Videoarbeiten von insgesamt 23 Künstlerinnen und Künstlern sind zu sehen, einige Arbeiten sind eigens für die Schau entstanden.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6657/

Rückfragen & Kontakt:

Forum Frohner
Kunstmeile Krems
Mag. Katharina Kober
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 27 32 908010-175
Mobil: +43 664 604 99 175
Mail: katharina.kober@forum-frohner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KUK0001