AzRah gewinnt den AUSTRO VISION CONTEST

Sängerin mit bosnischen Wurzeln setzt sich im LIVE-Finale durch / 600 Gäste feierten den AUSTRO VISION CONTEST von ZUSAMMEN:ÖSTERREICH und "das biber"

Wien (OTS) - Die aus Bosnien und Herzegowina stammende Sängerin AzRah gewinnt den AUSTRO VISION CONTEST 2015. Beim großen Live-Finale am 7. Mai 2015 konnte sie die 600 Gäste im Publikum sowie die Jury rund um Universal-Chef Hannes Eder und Russkaja-Frontsänger Georgij Makazaria mit ihrer Ballade "Sabah El Kheir" überzeugen. Der AUSTRO VISION CONTEST wurde von der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH und dem Magazin "das biber" initiiert um zu zeigen, wie vielfältig Österreichs Musikszene ist und welchen Beitrag Musiker/innen mit Migrationshintergrund zur österreichischen Musiklandschaft leisten.

AzRah: "Musik verbindet Menschen über alle Grenzen hinaus"

AzRah, Gewinnerin des AUSTRO VISION CONTEST 2015: "Ich kann es gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe! Mit meiner Bewerbung wollte ich auf Musikerinnen und Musiker mit Migrationshintergrund in Österreich aufmerksam machen und zeigen, wie Musik Menschen verbinden und die Brücke zwischen verschiedenen Ländern schlagen kann. Ich bin stolz in Österreich leben zu können und stolz darauf, aus Bosnien zu stammen."

Integrationsminister Sebastian Kurz, der den Preis des AUSTRO VISION CONTEST an AzRah überreichte: "Mit dem AUSTRO VISION CONTEST haben ZUSAMMEN:ÖSTERREICH und "das biber" gezeigt, wie vielfältig unser Land Österreich ist. Viele junge Leute mit großem Talent haben bei uns ihre neue Heimat gefunden und tragen dazu bei, unsere kulturelle Landschaft offen, vielfältig und kreativ zu machen. Ich gratuliere allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und natürlich besonders der Gewinnerin AzRah ganz herzlich."

Preis: Exklusive Studiotage und Projekt pop!-Promosampler

Die Gewinnerin wurden mittels SMS-Voting des Publikums sowie durch eine Expert/innen-Jury mit Universal-Chef Hannes Eder, Russkaja-Frontsänger Georgij Makazaria, Christian Tang (stv. Programmdirektor und Moderator Radio Energy), den ZUSAMMEN:ÖSTERREICH-Integrationsbotschafterinnen Maya Hakvoort und Natalija Havralenko sowie Amar Rajkovic (stv. Chefredakteur "das biber") ermittelt. Als exklusiven Preis erhält AzRah zwei Aufnahme-Tage in einem Tonstudio, um ihren Siegersong einzusingen, der auf 200 CDs gepresst wird. Das Projekt pop! veröffentlicht den Song außerdem auf der nächsten Projekt pop!-CD, die bei Plattenlabels, Musikmessen und Festivals aufliegt und somit zahlreiche Multiplikator/innen aus der Musikbranche erreicht.

Über den AUSTRO VISION CONTEST

Die Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH und das Magazin "das biber" starteten im Vorfeld des Eurovision Song Contest einen Musik-Wettbewerb für Künstler/innen und Bands mit und ohne Migrationshintergrund aus ganz Österreich, die sich mit einem der Eurovision Song Contest-Länder verbunden fühlen, mit ihrer Kreativität und ihrem Talent spannende Impulse für die österreichische Musikszene liefern und zeigen, wie vielfältig Österreichs Musikszene ist. Im Vorfeld bewarben sich über 110 Musiker/innen für den AUSTRO VISION CONTEST, die sieben besten Acts starteten ins Finale am 7. Mai 2015.

Franz Wolf, Geschäftsführer des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF): "Ich freue mich, dass ZUSAMMEN:ÖSTERREICH gemeinsam mit "das biber" jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit geben konnte, sich kreativ mit ihrer Identifikation mit Österreich auseinander zu setzen und die Vielfalt der Kulturen in Österreich vor den Vorhang zu holen."

Delna Antia, stv. Chefredakteurin "das biber": "Das Tolle am AUSTRO VISION CONTEST ist, dass wir den Spieß umdrehen und am Ende auf jeden Fall "Österreich" der Sieger ist. Egal ob der- oder diejenige(n) für Schweden, Bosnien oder Spanien angetreten sind. Wir lenken mit dem Contest die Aufmerksamkeit auf die junge, österreichische Musikszene und zeigen, welches - internationale - Potenzial hier zu Hause ist."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
MMag. Franziska Troger
Tel.: +43 (0)17101203-133
Franziska.troger@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001