ORF III am Dienstag: Schwerpunkt 70 Jahre Befreiung Mauthausen, musikalisches „erLesen“ mit Grubinger, Hellsberg und Fally

Außerdem: „Die letzten Tage einer Legende: Romy Schneider“ in „Mythos Geschichte“ und Start der „Sissi“-Trilogie in „70 Jahre Film in Rot-Weiß-Rot“

Wien (OTS) - Im Gedenken an die KZ-Opfer des Nationalsozialismus überträgt ORF III Kultur und Information am Dienstag, dem 5. Mai 2015, um 11.00 Uhr - parallel zu ORF 2 - die "Gedenkveranstaltung gegen Gewalt und Rassismus" live aus dem Parlament. Im Anschluss folgt die Erstausstrahlung der Dokumentation "Dui Rroma - Zwei Lebenskünstler" (12.35 Uhr), in der der Sinto Hugo Höllenreiner, einer der wenigen Überlebenden der Experimente Josef Mengeles, dem Komponisten Adrian Gaspar seine Lebensgeschichte erzählt. Dieser vertonte die grausamen Erlebnisse in Form eines Oratoriums.
Um 13.25 Uhr zeigt ORF III die Aufzeichnung des außergewöhnlichen Burgtheater-Projekts "Die letzten Zeugen" von Doron Rabinovici und Matthias Hartmann aus dem Jahr 2013, die darin sieben Überlebende des Holocaust - Lucia Heilman, Vilma Neuwirth, Suzanne-Lucienne Rabinovici, Ceija Stojka, Marko Feingold, Rudolf Gelbard und Ari Rath - auf der Bühne mit ihren Texten zu Wort kommen lassen. In Anwesenheit und unter Mitwirkung von sechs von ihnen (Ceija Stojka starb noch vor der Uraufführung) werden ihre ergreifenden Berichte über Angst, Vertreibung und das Grauen im Konzentrationslager von den Ensemblemitgliedern Mavie Hörbiger, Dörte Lyssewski, Peter Knaak und Laurence Rupp dargeboten. Gegen Ende der Vorstellung tritt jeder der Zeitzeugen aus der Tiefe der Bühne hervor und ergreift selbst das Wort.

Im Hauptabend begrüßt Heinz Sichrovsky in "erLesen" (20.15 Uhr) drei Gäste, die dem Publikum die klassische Musik näherbringen wollen:
Multi-Percussionist Martin Grubinger, der beim bevorstehenden "Eurovision Song Contest" für Begeisterung sorgen wird, weiters der bis 2014 amtierende Wiener-Philharmoniker-Vorstand Clemens Hellsberg, der zur Geschichte des Orchesters den 700-seitigen Band "Demokratie der Könige" verfasste, und Koloratursopranistin sowie Operettenliebhaberin Daniela Fally, die sowohl Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper als auch häufig auf zahlreichen internationalen Bühnen zu hören und zu sehen ist. Am 17. Mai ist Fally übrigens Teil von "Pop meets Opera", jener hochkarätig besetzten Staatsopern-Matinee zum "Eurovision Song Contest", die ORF III im Hauptabend zeigen wird.

Im Anschluss an "erLesen" bringt "Mythos Geschichte" die Dokumentation "Die letzten Tage einer Legende: Romy Schneider" (21.10 Uhr) von Bertrand Tessier, die einen Blick auf Leben und Werk der Schauspielerin wirft. Basierend auf Aussagen von Freunden und Kollegen versucht der Film, Romy Schneiders letzte Lebenstage und -stunden zu rekonstruieren und zu erörtern, was zu ihrem frühen Tod führte.

Schneider in ihrer wohl bekanntesten Filmrolle - als österreichische Kaiserin Elisabeth alias Sisi - ist danach im Rahmen der ORF-III-Reihe "70 Jahre Film in Rot-Weiß-Rot", um 21.55 Uhr, zu sehen: Nach einem kurzen cineastischen Intro von Schauspielerin Ursula Strauss steht der erste Teil von Ernst Marischkas berühmter "Sissi"-Trilogie aus dem Jahr 1955 auf dem Programm. In der österreichischen Filmproduktion sind an der Seite von Romy Schneider und Karlheinz Böhm als Kaiserpaar außerdem Romys Mutter Magda Schneider, weiters Vilma Degischer, Uta Franz, Gustav Knuth und Josef Meinrad zu sehen. ORF III zeigt an den folgenden Dienstagen (12. Mai, 21.50 Uhr und 19. Mai, 22.35 Uhr) Teil zwei und drei der Trilogie.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010