VP-Korosec ad OP-Wartezeiten: Frau Stadträtin, werden Sie endlich aktiv

14 Monate Warten auf Linderung der Schmerzen ist untragbar für Patientinnen und Patienten

Wien (OTS) - Der aktuelle Fall eines Schmerzpatienten, der im Orthopädischen Spital Speising 14 Monate auf einen Termin für eine Knieoperation warten muss, sei symptomatisch für die eklatante Zwei-Klassen-Medizin in Wien, erklärt die Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ingrid Korosec.

"Auch wir haben Informationen, dass Patienten, die sich keine teure Zusatzversicherung leisten können, trotz OP-Wartelistenmanagement bei der Vergabe von OP-Terminen nach wie vor den Kürzeren ziehen.
Das kann so nicht weitergehen, wir fordern die zuständige Gesundheitsstadträtin nochmals mit Nachdruck dazu auf, hier endlich aktiv zu werden und den Wienerinnen und Wienern eine schnellere Behandlungsmöglichkeit zu verschaffen. Dieses Problem ist viel dringender, als sich über den möglichen Grundstückstausch und ein Privatspital neben dem AKH den Kopf zu zerbrechen", so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003