Zuschlag für Naturschutz-Projekt in Kroatien

Wien (OTS) - Das Umweltbundesamt erhielt Ende April den Zuschlag für ein neues Verwaltungspartnerschaftsprojekt mit den kroatischen Behörden. Ziel ist, die Verträglichkeitsprüfung für Schutzgebiete gemäß Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie zu verbessern. Die Richtlinie dient der Erhaltung und Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustandes von Lebensräumen und Arten von europäischem Interesse u.a. durch den Aufbau des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000.

"Das Umweltbundesamt ist bewährter Partner beim Auf- und Ausbau leistungsfähiger Verwaltungsstrukturen für den Umweltschutz und die Umweltkontrolle. Bei den jüngeren Mitgliedsstaaten wie Kroaten steht die Stärkung vorhandener Strukturen im Vordergrund", freut sich Georg Rebernig, Geschäftsführer im Umweltbundesamt, über die gewonnene Ausschreibung.

Weitere Informationen:
www.umweltbundesamt.at/news_150504

Rückfragen & Kontakt:

Petra Kestler, Pressestelle Umweltbundesamt,
Tel.: +43-(0)1-313 04-5432

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001