Kranzniederlegung durch russischen Motorradclub

Wien (OTS) - Bei der heutigen Kranzniederlegung vor dem Heldendenkmal der Roten Armee am Schwarzenbergplatz ist es zu keinen polizeilich relevanten Zwischenfällen gekommen. 20 Motorradfahrer, darunter zwei russische Staatsbürger und Sympathisanten aus verschiedenen Ländern fanden sich in polizeilicher Begleitung um ca. 19.20 Uhr ein. Bei der Einreise nach Österreich wurden die Motorradfahrer einer fremdenrechtlichen Kontrolle unterzogen und konnten ihre Fahrt kurze Zeit später fortsetzen. Vor etwa 500 anwesenden Personen wurde ein Kranz vor dem Denkmal niedergelegt. Gegen 19.50 Uhr entfernte sich die Gruppierung wieder und die Einsatzkräfte der Polizei sorgten für einen geregelten Abstrom.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006