Eurovision Song Contest: The Makemakes und Voltaj gemeinsam in Bukarest

Wien (OTS) - Laibach, Budapest, Moskau, Krakau, Belgrad und Bukarest - in diesen Städten haben Österreichs ESC-Vertreter The Makemakes im Zuge ihrer Promotiontour auf Einladung der Stadt Wien und ihrer Verbindungsbüros bereits Station gemacht. Gestern, am Mittwoch, dem 29. April 2015, waren sie gemeinsam mit dem Executive Producer des "Eurovision Song Contest", Edgar Böhm, zu Gast in der rumänischen Hauptstadt. Im Rahmen einer Pressekonferenz und dem anschließenden Empfang lernten The Makemakes auch die rumänischen Starter Voltaj kennen. Beide Bands performten auch ihre ESC-Songs "I Am Yours" (The Makemakes) und "De la Capat" (Voltaj).

Edgar Böhm: "Eine wichtige Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist es, neben der Umsetzung einer tollen Unterhaltungsshow, auch eine Botschaft zu transportieren. Und so haben wir ein Motto gesucht, das Österreich als weltoffenes und tolerantes Land zeigt. Wir wollen Österreich als modernes und sicheres Land inmitten Europas positionieren. ,Building Bridges' erfüllt all das. Es geht darum, Brücken zwischen den Ländern und den Menschen zu bauen - aber auch zwischen Tradition und Moderne. Darüber hinaus wollen wir auch eine Brücke zur Umwelt bauen, und das gelingt uns, indem wir den ESC als ersten zertifizierten Green Event dieser Größenordnung umsetzen. Mit der Stadt Wien haben wir beim ESC einen tollen Partner an unserer Seite, der uns von Beginn an unterstützt - eine Stadt, die stolz darauf ist, Host-City des ESC zu sein."

The Makemakes: "Wir freuen uns sehr, dass auch Rumänien auf unserem Promotourplan stand. Auch wenn wir nur wenig Zeit hatten, das, was wir gesehen haben, war sehr beeindruckend. Besonders nett war auch das Kennenlernen mit Voltaj - ihr Lied hat uns sehr gut gefallen, vor allem die starke Botschaft dahinter."

Voltaj: "Es hat uns sehr gefreut Österreichs Beitrag The Makemakes kennenzulernen. Obwohl unsere Band schon eine lange Geschichte hat, ist die Teilnahme am ESC etwas ganz Besonderes für uns. Es geht uns nicht darum, bekannter zu werden, sondern unsere Botschaft, die über die Grenzen hinausgeht, hörbar zu machen."

The Makemakes singen für Österreich

Die Suche nach Österreichs Vertreter/in beim "Eurovision Song Contest" 2015 begann im September 2014. Der ORF ging Hand in Hand mit der heimischen Musikszene auf Talentsuche nach einer starken Stimme für Österreich beim ESC 2015. In insgesamt vier Hauptabendshows wurden 16 Musikacts dem Publikum präsentiert. Die Top-sechs-Acts bekamen die Möglichkeit, mit international erfolgreichen Songwritern und Produzenten zwei Songs für den ESC zu erarbeiten. Im Rahmen des Finales der Vorauswahlshow "Eurovision Song Contest - Wer singt für Österreich?" am 13. März 2015 wählte zu 50 Prozent das Publikum mittels Televoting und zu 50 Prozent eine internationale Jury The Makemakes mit "I Am Yours", um Österreich beim "Eurovision Song Contest" 2015 zu vertreten.

The Makemakes - "I Am Yours"

The Makemakes (gegründet am 1. Mai 2012) ist eine aus dem Flachgau und dem Bezirk Vöcklabruck stammende Rockmusikgruppe. Der Name leitet sich ab vom Zwergplaneten Makemake, der seinerseits nach der Schöpfergottheit Makemake in der Kultur der Osterinsel benannt wurde. Schon einen Monat nach Gründung fand sich ihre erste Single "The Lovercall" in den heimischen Charts. Die Band besteht aus Dodo (Dominic) Muhrer (Gesang), Markus Christ (Bass) und Flo (Florian) X. Meindl (Drums). Bekanntheit erlangte die Band 2013 durch ihren Auftritt als Vorgruppe für Bon Jovi in der Wiener Krieau. Auch die Single "Million Euro Smile" landete 2014 erfolgreich in den Charts.

Für ihren Song-Contest-Titel "I Am Yours" arbeitete die Band mit Jimmy Harry zusammen. Die gemeinsame Arbeit begann in Österreich im Rahmen des Songwritercamps der Vorauswahlshows und wurde dann in Jimmy Harrys Heimat Los Angeles fortgesetzt. Songwriter, Komponist und Produzent Jimmy Harry arbeitete bereits mit Weltstars wie Madonna, Kylie Minogue, Pink, Kelly Clarkson und Santana zusammen. 2012 wurde er mit Madonna und Songwriterin Julie Frost in der Kategorie "Best Original Song" mit einem Golden Globe für "Masterpiece" ausgezeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007