Lidl Österreich: Export- und Wirtschaftsmotor für österreichische Qualität

Türöffner zu internationalen Märkten

Salzburg (OTS) - Österreichische Produzenten und Hersteller erzielten im vergangenen Jahr einen Handelsumsatz von ca. 500 Mio. Euro durch die Zusammenarbeit mit Lidl. Mehr als ein Drittel davon erwirtschafteten die heimischen Unternehmen dabei über Exporte in andere Lidl-Länder.

Qualität aus Österreich ist nicht nur hierzulande heiß begehrt und gefragt, Lidl bietet seinen Lieferanten auch darüber hinaus einen äußerst attraktiven Absatzkanal. So liefern neben internationalen Marken wie Red Bull auch nationale Top-Hersteller wie Manner, Handl Tyrol, Radatz, Wiesbauer oder SalzburgMilch an Lidl-Filialen in ganz Europa. Auch heimische Firmen wie beispielsweise Guschlbauer, Machland, Reiner, Steirerkren oder die Pannonischen Weingärtner konnten die Zusammenarbeit mit Lidl Österreich bereits als Türöffner zum internationalen Markt nutzen. "Die Partnerschaft mit Lidl Österreich ist für viele heimische Unternehmen ein Wegbereiter, um auch unsere Schwestergesellschaften in anderen Ländern zu beliefern. Je nach Größe des jeweiligen Marktes geht es dabei oft um sehr große Mengen und bemerkenswerte Auftragsvolumina", weiß Alexander Deopito, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. Rund 50 österreichische Lieferanten profitieren aktuell von dem sehr starken Lidl-Vertriebsnetz mit knapp 10.000 Filialen in 27 Ländern.

Nachhaltiger Wirtschaftsfaktor

Rund eine Million Flaschen österreichischer Wein, über 600 Tonnen Wurst und 1.500 Tonnen Käse erreichten im vergangenen Jahr so die Lidl-Märkte in ganz Europa. Wichtigster Abnehmer ist dabei nach wie vor Deutschland. Auch für die renommierte Molkerei SalzburgMilch spielt der Auslandsmarkt vor allem bei Käse eine große Rolle: "Wir beliefern Lidl seit vielen Jahren mit hochwertigen Produkten aus frischer Salzburger Milch, die auch in den Export in andere Lidl-Länder gehen. Lidl ist ein verlässlicher Partner und trägt als Kunde dazu bei, dass langfristige Investitionen wirtschaftlich sinnvoll sind und erfolgreich werden", so Christian Leeb, Geschäftsführer von SalzburgMilch.

Innovative Partnerschaften

Aber nicht nur heimische Lebensmittelhersteller liefern an die Lidl-Gruppe. Auch namhafte österreichische Industrie-Größen, wie beispielsweise die Vorarlberger Firma Zumtobel oder das steirische Unternehmen AHT, versorgen Lidl in vielen Ländern mit österreichischer Technologie. Seit über 20 Jahren sorgt die Kühl- und Gefriertechnik von AHT aus Rottenmann für Frische in den Lidl‐Filialen. So entwickelte sich eine Kooperation, die sich in vielerlei Hinsicht auszahlt: Durch die innovationsgetriebene Partnerschaft mit Lidl setzte AHT neue Standards im Energieverbrauch und wurde binnen kürzester Zeit zur Benchmark in der Branche.

Lidl Österreich investiert darüber hinaus gezielt in den Wirtschaftsstandort Österreich, alleine in den letzten drei Jahren etwa 270 Mio. Euro im Rahmen von Modernisierungen und Expansionen. Durch diese Aufträge erzielen vor allem heimische Bauunternehmen bemerkenswerte Umsätze und die Wertschöpfung bleibt im Lande.

---------------------------------
Lidl Österreich, mit Sitz in Salzburg, zählt mit über 200 Filialen und knapp 4.500 MitarbeiterInnen zu den erfolgreichen Lebensmittelhändlern Österreichs. Mit einer Auswahl an über 1.400 verschiedenen Artikeln, darunter zahlreiche österreichische Produkte sowie Eigen- und Markenartikel, bietet Lidl Österreich ein vielfältiges Sortiment zu günstigen Preisen. Dabei steht Qualität stets an oberster Stelle. Ein durchdachtes Logistikkonzept ermöglicht das breite Angebotsspektrum an täglich frischer Ware. ---------------------------------

Rückfragen & Kontakt:

Lidl Österreich
Hansjörg Peterleitner
PR/Presse
Tel.: +43/(0)662/44 28 33 - 1310
E-Mail: presse@lidl.at

oder

ikp Salzburg GmbH
Rainer Tschopp, Mitglied der Geschäftsleitung
Alpenstraße 48a, 5020 Salzburg
Tel.: +43/(0)662/633 255-115
M: +43/(0)699/10 66 32 54
E-Mail: rainer.tschopp@ikp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKW0001