„Die große Chance der Chöre“: Das Halbfinale am 1. Mai in ORF eins

Zwölf Chöre gehen ins Rennen um acht Finaltickets

Wien (OTS) - Zwölf Chöre konnten in zwei Castingshows die Jury von ihrem Können überzeugen und schafften den Sprung ins Halbfinale, das am Freitag, dem 1. Mai 2015, um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF eins steht. Noch einmal müssen sie die Jury, bestehend aus Larissa Marolt, Oliver Pocher, Birgit Sarata und Ramesh Nair, beeindrucken um ein Ticket für das Finale, live am 8. Mai, um 20.15 Uhr in ORF eins zu ergattern. Doch nur acht von ihnen kommen mit dem Einzug ins Finale dem Sieg und damit dem Gewinn von 25.000 Euro einen entscheidenden Schritt näher. Moderiert wird "Die große Chance der Chöre" von Andi Knoll und Kristina Inhof.

Folgende Chöre sind beim Halbfinale

BORG Gastein Chor aus Salzburg: "Man in the Mirror" von Michael Jackson
Kulturreif Chor aus Niederösterreich: "We Go Together" aus dem Musical "Grease"
Die Echten aus Niederösterreich: "Pizza Calzone", Eigenkomposition ("Se bastasse una canzone" - Eros Ramazzotti)
The Kurts aus der Steiermark: "Yesterday" von En Vogue
Voices of Volunteers aus Wien: "Earth Song" von Michael Jackson Calypso aus Vorarlberg: "Ich zähl bis drei ..." von Frank Ramond Massive Beats Crew aus der Steiermark: "Empire State of Mind" von Alicia Keys feat. Jay-Z
Chor im Hemd aus Wien: "Garden of Love", Eigenkomposition von Chorleiter Andreas Salzbrunn
Chilli da Mur aus der Steiermark: "Shake It off" von Taylor Swift HIB.art.chor aus der Steiermark: "Imagine" von John Lennon
Chor der Marinekameradschaft "Prinz Eugen" Ried/I aus Oberösterreich:
Medley: "La paloma" / "Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern" von Freddy Quinn
Piccanto aus Salzburg: "Viva la vida" von Coldplay

Finale live am 8. Mai in ORF eins

Beim Live-Finale am 8. Mai in ORF eins müssen sich die besten acht Chöre im Zweikampf beweisen. Die vier Gewinner aus diesen Battles und ein Chor, der per Wildcard in die nächste Runde gewählt wird, treten nochmals mit einer finalen Performance an. Aus den verbliebenen fünf wählt schließlich das TV-Publikum per Televoting den besten Chor und entscheidet damit über den Gewinner von 25.000 Euro.

"Die große Chance der Chöre" ist sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009