Industrie würdigt zum sechsten Mal Arbeit von Pädagoginnen und Pädagogen mit dem „Teacher’s Award“

IV-Generalsekretär Neumayer: Pädagoginnen und Pädagogen sind Gestalter der Zukunft – Mehr Wertschätzung des pädagogischen Berufs und Neukonzeption des Bildungswesens notwendig

Wien (OTS/PdI) - "Engagierte, motivierte und motivierende Pädagoginnen und Pädagogen sind entscheidend für die Lebenswege von Kindern und Jugendlichen. Sie nehmen als ‚Architektinnen und Architekten der Zukunft‘ eine Schlüsselposition im gesamten Bildungsgeschehen ein", so der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Christoph Neumayer, anlässlich der Preisverleihung des 6. IV-Teacher’s Award am Dienstagabend im Haus der Industrie. "Es ist der österreichischen Industrie ein besonderes Anliegen, herausragende pädagogische Leistungen anzuerkennen und wertzuschätzen. Die IV will genau jene Pädagoginnen und Pädagogen vor den Vorhang bitten und in feierlichem Rahmen würdigen, die in ihrem Beruf mit großem Engagement Außergewöhnliches leisten und damit Vorbilder für andere sind. Wir möchten zeigen, dass die ‚Schule der Zukunft‘ oder der ‚Kindergarten der Zukunft‘ bereits an vielen Orten gelebt wird", so Neumayer.

Aktuelle Diskussionen würden aufzeigen, dass beständige Kritik und geringe Wertschätzung vielfach das Bild des pädagogischen Berufes prägten. Für die IV sei der Teacher’s Award daher nicht nur eine Maßnahme hin zu mehr Exzellenz und Qualität im Bildungssystem, sondern auch ein klares Signal der Wertschätzung für die Pädagoginnen und Pädagogen, so Neumayer, denn: "Mit ihrem persönlichen Einsatz und Engagement leisten die prämierten Pädagoginnen und Pädagogen einen unverzichtbaren und wesentlichen Beitrag für unsere Kinder und unsere Gesellschaft."

Dies sei umso bedeutender vor dem Hintergrund von Herausforderungen, die Bildungsprozesse in Zukunft massiv beeinflussen werden, wie der digitalen Evolution, einer zunehmenden Globalisierung des Wissens oder einer wachsenden gesellschaftlichen Pluralität. "Bei all diesen Entwicklungen spielen Pädagoginnen und Pädagogen schon jetzt eine Schlüsselrolle und werden dies in Zukunft umso mehr tun." Gerade deshalb gelte es, das Bildungssystem endlich an die künftigen Herausforderungen anzupassen. "Es braucht eine Neukonzeption des heimischen Bildungswesens - im Interesse der Kinder, aber auch im Sinne und Interesse der Pädagoginnen und Pädagogen als tragende Säulen dieses Systems", so Neumayer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001