Therme Wien: 808.000 Gäste im Jahr 2014 und bestbesuchte Therme Österreichs

Die Therme Wien blickt zufrieden auf das abgelaufene Jahr 2014.  Durch Investitionen in den Außenbereich, die neue Relax Lounge und abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramme haben wir es geschafft, ganzjährig Gäste aus dem In- und Ausland anzuziehen und die Besucherzahlen auf einem konstant hohen Wert zu halten. Besonders erfreulich ist auch, dass sich die Therme Wien weiter als All-Wetter-Destination etablieren konnte und heute fixer Bestandteil des Wiener Tourismusangebotes ist.
Dr. Edmund Friedl, Geschäftsführer der Therme Wien

Wien (OTS) - Die Therme Wien weist mit 808.000 Thermeneintritten im Jahr 2014 konstant hohe Besucherzahlen aus und ist damit weiterhin die bestbesuchte Therme Österreichs. Investitionen und attraktive Zusatzangebote konnten 2014 die Kundenbindung weiter steigern – 65 Prozent der Gäste sind Stammgäste und besuchen die Therme Wien regelmäßig. Auch die aktuelle Gästezufriedenheitsbefragung weist hervorragende Werte aus – 95 Prozent der Gäste empfehlen die Therme Wien weiter. Nicht nur für die Wiener Bevölkerung, sondern auch für Gäste aus den umliegenden Bundesländern ist die Therme Wien damit ein wichtiger Fixpunkt.

Die Therme Wien hat sich seit ihrer Eröffnung im Jahr 2010 nicht nur zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor, sondern auch zu einer beliebten ganzjährigen Freizeitdestination der Stadt Wien entwickelt. Das belegt auch die Besucherbilanz 2014: Im vergangenen Jahr begrüßte die Therme Wien knapp 808.000 Gäste. Damit sind die Thermeneintritte 2014 trotz des besonders milden Frühjahres und Herbstes auf einem konstant hohen Niveau geblieben. Die Therme Wien ist wie bereits im Vorjahr die meistbesuchte Therme Österreichs.

Trotz Wetterkapriolen – Therme Wien ganzjährig gut besucht

Besonders erfolgreich für die Therme Wien war der Sommer 2014. Alleine von 1. Juni bis 31. August besuchten über 180.000 Gäste die Therme. Am 9. Juni gab es sogar einen Besucherrekord von 4.000 Gästen. Der kühle und verregnete August 2014 bescherte der Therme Wien den am meisten besuchten August seit Bestehen der Therme – mit rund 78.000 Gästen konnte ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Jahr 2013 erzielt werden. Damit hat sich die Therme Wien als Ganzjahresdestination in der Tourismuslandschaft etabliert.

Dazu Dr. Edmund Friedl, Geschäftsführer der Therme Wien: “Die Therme Wien blickt zufrieden auf das abgelaufene Jahr 2014.  Durch Investitionen in den Außenbereich, die neue Relax Lounge und abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramme haben wir es geschafft, ganzjährig Gäste aus dem In- und Ausland anzuziehen und die Besucherzahlen auf einem konstant hohen Wert zu halten. Besonders erfreulich ist auch, dass sich die Therme Wien weiter als All-Wetter-Destination etablieren konnte und heute fixer Bestandteil des Wiener Tourismusangebotes ist.” Damit ist das Gesamtergebnis für das Jahr 2014 insgesamt sehr erfreulich und unterstreicht die Bedeutung der Stadttherme.

Attraktive Zusatzangebote: After-Work-Ticket und Relax! Tagesurlaub finden großen Anklang

Wesentlich zum Erfolg beigetragen haben die Zusatzangebote der Therme Wien, die jeder Gästegruppe ein besonderes “Zuckerl” bieten. Vor allem das After-Work-Ticket hat sich erfolgreich etabliert: Durch die Einführung des After-Work-Tickets besuchen immerhin 5 Prozent der Thermengäste die Therme nun bevorzugt am Abend. Mit dem günstigen Abendangebot richtet sich die Therme Wien vor allem an berufstätige Gäste und bietet ihnen von Montag bis Freitag, von 18:00 bis 22:00 Uhr, Erholung und Regeneration. Im Preis von 20 Euro ist ein 5-Euro-Gutschein für das Thermenrestaurant inkludiert.

Auch der Relax! Tagesurlaub, das Premiumprodukt der Vamed Vitality World, fand sehr großen Anklang: Insgesamt konnte 2014 die Zahl der Relax Tagesurlauber nahezu verdreifacht werden. Als Upgrade für den Thermenbesuch bietet der Relax! Tagesurlaub einen gesonderten Check-in ohne Anstellen, eine eigene Relax-Lounge im Innen- und Außenbereich der Therme sowie zahlreiche Serviceleistungen, die im Preis von 75 Euro enthalten sind.

Therme Wien ist Ferienhit für Kinder

Die Therme Wien verzeichnete vor allem in den schulfreien Zeiten, wie in der Weihnachts-, Semester- und Osterferienwoche, sehr hohe Besucherzahlen. Dabei punktete die Therme mit ihrer Kinderanimation und den saisonalen Programmpunkten, wie dem Besuch des Nikolaus oder dem Lebkuchenbacken. Besonders beliebt bei den Kindern war es, den Geburtstag in der Therme Wien zu feiern – jeden zweiten Tag im Jahr 2014 wurde ein Kindergeburtstag in der Therme Wien ausgerichtet.

Mit ihrem umfassenden Angebot für Familien und Kinder präsentiert sich die Therme Wien nicht nur als beliebte Kinderfreizeitdestination. Durch die räumliche Trennung der Kinder- und Entspannungsbereiche wird sichergestellt, dass sowohl Familien mit Kindern als auch Ruhesuchende ein attraktives Umfeld vorfinden.

Gästeumfrage 2015: Hohe Kundenbindung und viele Stammgäste 

Die aktuelle Gästezufriedenheitsstudie 2015, an der 500 Gäste der Therme Wien teilgenommen haben, bestätigt den Erfolg der neuen Therme Wien als ganzjährige Naherholungsdestination: Immerhin die Hälfte der Thermenbesucher/-innen gibt an, inzwischen ganzjährig in die Therme Wien zu kommen. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) bevorzugt die Therme Wien auch im Sommer gegenüber einem klassischen Freibad. Als Gründe wurden der Sommertarif (58 Prozent), das Liegenangebot (57 Prozent), der weitläufige Außenbereich (53 Prozent), das angenehme Publikum (42 Prozent) und die längeren Öffnungszeiten (31 Prozent) der Therme Wien genannt.

Des Weiteren belegt die Umfrage die hohe Anzahl von Stammgästen der Therme Wien: Knapp 65 Prozent der Gäste besuchen die Therme wöchentlich oder monatlich. Weitere 30 Prozent der Befragten haben die Therme Wien bereits fünfmal besucht. Die starke Kundenbindung unterstreicht die gleichbleibend hohe Qualität des Angebots und die hohe Zufriedenheit der Gäste. Neben der inländischen Bevölkerung ist ein Besuch in der Therme Wien auch für Touristen ein beliebter Programmpunkt bei Schlechtwetter.

Saunabereich bei den Gästen besonders beliebt

Neben der Thermenlandschaft selbst, überzeugt die Therme Wien auch mit dem sogenannten “SaunaStein”, den fast drei Viertel der Gäste gerne nutzen. Der gesamte Saunabereich umfasst fast 3.000 m² und bietet auf zwei Ebenen jeweils eigene Bereiche für Frauen und Männer sowie einen gemischten Bereich.

Therme Wien erfüllt Erwartungen der Gäste: 95 Prozent empfehlen weiter

Besonders erfreulich für die Therme Wien ist die hohe Zufriedenheit der Gäste.  Insgesamt empfehlen 95 Prozent der Besucherinnen und Besucher die Therme Wien weiter und ganze 99 Prozent der befragten Personen würden die Therme Wien erneut besuchen. Die Gäste sind vor allem mit der Beckenlandschaft, dem Platzangebot, der Atmosphäre und Stimmung, der Sauberkeit, dem Liege- und Ruhebereich, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Informationsangebot der Therme Wien zufrieden.

Ausblick 2015: Der viermillionste Gast wird erwartet
Auch für 2015 blickt die Therme Wien, ein Resort der VAMED Vitality World, des führenden Betreibers von Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich, optimistisch in die Zukunft. Die hohen Besucherzahlen sollen auch in diesem Jahr gehalten werden und sogar der viermillionste Gast seit der Eröffnung der Therme Wien wird heuer erwartet. “Ziel ist es, die Therme Wien weiterhin als Ganzjahresdesitination zu präsentieren und den Gästen noch mehr attraktive Produkte sowie ein hochwertiges Service zu bieten. Damit soll die Kundenzufriedenheit auch in Zukunft hoch gehalten und die Kundenbindung weiter gesteigert werden”, so Dr. Edmund Friedl.  

Wussten Sie, dass ...
... im Jahr 2014 insgesamt 808.000 Gäste die Therme Wien besucht haben?

... es am 9. Juni einen Besucherrekord von 4.000 Gästen gab?

... der August 2014 der meistbesuchteste August seit Bestehen der Therme Wien war?

... der Jahreszeitengarten im Außenbereich der Therme Wien über 13.000 m² groß ist?
... der gesamte Saunabereich fast 3.000 m² misst?

... es 26 verschiedene Becken in der Therme Wien gibt?

... die klassische Massage und die Fußreflexzonenmassage 2014 am häufigsten gebucht wurden?

... 95 Prozent der Gäste die Therme Wien weiterempfehlen würden?

... 2015 der viermillionste Gaste seit Eröffnung der Therme Wien im Jahr 2010 erwartet wird?

... für den Bau der neuen Therme Wien 108.000 Tonnen Beton verwendet wurden und dies dem 10,5-fachen Gewicht des Eiffelturms entspricht?

... aktuell 284 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Wohl der Gäste sorgen?

... man ab 2017 mit der U1 nur 15 Minuten von der Station Stephansplatz zur Therme Wien benötigt?

... die Therme Wien auf ihrer Facebook-Seite http://www.facebook.com/thermewien bereits über 32.400 Fans hat?


Therme Wien – Erfolgsprojekt der VAMED Vitality World


Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Unter der 2006 gegründeten Kompetenzmarke VAMED Vitality World betreibt die VAMED acht der beliebtesten heimischen Thermen- und Gesundheitsresorts, den AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld, das SPA Resort Therme Geinberg , die Therme Laa – Hotel und Spa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das GesundheitsZentrum Bad Sauerbrunn, das TAUERN SPA Zell am See-Kaprun, das la pura women´s health resort kamptal und mit dem Aquaworld Resort Budapest eines der größten Thermenresorts Ungarns. Mit 2,5 Millionen Gästen in Österreich jährlich in den Thermen der VAMED Vitality World ist die VAMED Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts. Eigentümer der Therme Wien sind die Wien Holding GmbH, die VAMED AG, die Vienna Insurance Group Wiener Städtische Versicherung AG, die Unicredit Bank Austria AG, die Erste Group Bank AG und die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien.

Fotos zum Download unter: http://www.thermewien.at/informationen/presse/pressefotos

Rückfragen & Kontakt:

Therme Wien, Ursula G. Piatnik, Tel.: 01/68009-9122, ursula.piatnik@thermewien.at
The Skills Group, Viktoria Frühwirth, Tel.: 01/5052625-11, fruehwirth@skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001