Industrie gratuliert Emma Marcegaglia zur Wiederwahl als BUSINESSEUROPE-Präsidentin

IV: Starke Stimme für Europas Unternehmen und nachhaltige europäische Industriepolitik – Wettbewerbsfähigkeit stärken heißt, Arbeitsplätze in Europa zu sichern

Wien (OTS/PdI) - Als eine starke, verlässliche Stimme sowohl für Europas Unternehmen als auch für eine nachhaltige europäische Industriepolitik sowie eindrucksvolle Unternehmerin, würdigte die Industriellenvereinigung (IV) heute, Dienstag, Emma Marcegaglia, anlässlich ihrer Wiederwahl als Präsidentin des europäischen Arbeitgeberverbandes BUSINESSEUROPE. Insbesondere in konjunkturell herausfordernden Zeiten bedürfe es einer nachhaltigen und vor allem entschlossenen europäischen Industriepolitik, für die BUSINESSEUROPE konsequent eintrete und dabei wesentliche Reform- und Ansatzpunkte aufzeige.

Wer Beschäftigung und Wohlstand wolle, der brauche eine starke und wettbewerbsfähige Realwirtschaft in Europa - das habe die große Krise eindrucksvoll bewiesen. Denn Wettbewerbsfähigkeit stärken heiße, Arbeitsplätze und damit Wohlstand in Europa und Österreich langfristig zu sichern, wie die IV festhielt.

BUSINESSEUROPE - Europas bedeutendster Arbeitgeberdachverband -vertritt mehr als 20 Millionen kleine, mittlere und große Unternehmen in Europa. Der Verband vereint 41 Arbeitgeber- und Industrieverbände aus 35 Ländern und ist offizieller Arbeitgeberpartner des Europäischen Sozialen Dialoges. Die IV wurde bereits im Jahr 1986, also neun Jahre vor dem österreichischen EU-Beitritt, als offizieller und einziger Vertreter Österreichs Mitglied.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002