Neues Volksblatt: "Keine Selbstläufer" von CR Christian HAUBNER

Ausgabe vom 28. April 2015

Linz (OTS) - Es war eine ebenso festliche wie nachdenkliche Geburtstagsfeier, die die Spitzen der Republik ebendieser bereitet haben. Zu Recht: Es gibt allen Grund, stolz zu sein, weil Österreich 70 Jahre nach seiner Gründung exzellent dasteht und seinen Menschen eine gute Heimat ist. Es gibt aber auch gute Gründe, an die Verbrechen und Gräuel zu denken, die passiert sind, bevor Österreich zu dem Land werden konnte, das es heute ist. Denn nur so besteht Hoffnung, dass sich die abscheulichsten Kapitel der Vergangenheit nicht wiederholen. Dieses Verantwortung Tragen ist übrigens etwas, das das offizielle Österreich in jüngerer Vergangenheit gut wahrnimmt. Entschädigungsmaßnahmen sowie bedachte Äußerungen ernsthafter Politikerinnen und Politiker geben davon ein beredtes Zeugnis.
Gefordert sind aber alle Menschen, nicht nur in Bezug auf das Wahrhaben der Vergangenheit: Leben in Freiheit, in einem Land, in dem Menschenrechte geachtet werden, ist nicht selbstverständlich. Diese Freiheit braucht Menschen, die sich für das Geschehen rund um sie interessieren, ja, die sich auch für Politik interessieren. Es ist sträflich, sich saturiert zurückzulehnen, alles für selbstverständlich zu erachten und mit dem bequemen Hinweis, dass sich Interesse nicht lohnen würde, einfachen populistischen Parolen zu folgen. Freiheit und Demokratie sind erkämpft worden. Und sie sind auch 70 Jahre nach Gründung der Republik keine Selbstläufer.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001