SVA als Mit-Financier des neuen Primärversorgungszentrums "Medizin Mariahilf"

SVA Obmann-Stv. Herzog: Wir bringen die Gesundheitsversorgung näher, schneller, persönlicher zu den Menschen

Wien (OTS) - Beim heute präsentierten neuen Primärversorgungsangebot "Medizin Mariahilf" ist die SVA (Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft) nicht nur Mit-Financier sondern auch Mitglied im Projektteam.

"Die SVA ist seit Jahren ein Innovationsmotor innerhalb des österreichischen Gesundheitssystems. Auch bei einem zentralen Leuchtturmprojekt der Gesundheitsreform sind wir deshalb sowohl mit unserer Kompetenz als auch als Financier eingebunden", so Alexander Herzog, Obmann-Stv. der SVA.

Primärversorgungszentren sollen künftig eine völlig neue Betreuungsqualität im niedergelassenen Bereich ermöglichen. Interdisziplinäre Teams decken viele Leistungsbereiche ab und stehen auch an Tagesrandzeiten zur Verfügung. "Wir erreichen damit eine persönlichere, schnellere und wohnortnahe Begleitung und Betreuung der Menschen. Die neuen Primärversorgungszentren bieten viele Leistungen aus einer Hand und ersparen 'Wandertage' durchs Gesundheitswesen."

"Die längeren Öffnungszeiten des Primärversorgungszentrums sind eine wichtige neue Leistung gerade für Selbständige, die untertags oft keine Chance haben, zum Arzt zu gehen", ergänzt Alexander Biach, Vorsitzender der SVA Landesstelle Wien. "Dieses erste Angebot seiner Art wird dazu beitragen, Spitalsambulanzen zu entlasten und eine gesamthafte medizinische Versorgung ins direkte Lebensumfeld zu bringen."

Das neue Primärversorgungszentrum ist damit eines der ersten direkt sicht- und spürbaren Umsetzungen der Gesundheitsreform. Es soll den Bereich Allgemeinmedizin weiter stärken und die persönliche Nähe des Hausarztes ergänzen um ein interdisziplinäres Betreuungsteam, das sehr viele medizinische Versorgungsleistungen an einem Ort vereint.

SVA - Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft

Die SVA ist der Sozialversicherungsträger für Österreichs Selbständige und betreut als gesetzliche Krankenversicherung rund 750.000 Kunden, davon 370.000 aktiv Erwerbstätige, 140.000 Pensionisten und 233.000 Angehörige. Als gesetzliche Pensionsversicherung ist die SVA für 390.000 Versicherte zuständig.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Mag. Patricia Gassner, MPhil
05 08 08/3452
patricia.gassner@svagw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVA0001