FP-Guggenbichler/Schütz: Ja zum Norbert Scheed Wald

FPÖ gegen Errichtung von 3.000 Wohneinheiten in Hirschstetten

Wien (OTS) - Die FPÖ steht zum geplanten Norbert Scheed Wald. Der Umweltsprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Udo Guggenbichler begrüßt die Idee eines Wienerwald Nordost mit entsprechenden Biotopen, Freizeitmöglichkeiten und Grünflächen als Zukunftsplanung für die nächsten Jahrzehnte im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Die Donaustädter FPÖ-Gemeinderätin Angela Schütz kritisiert allerdings das sehr oberflächliche Leitbild als Vorgabe für den zu erstellenden Managementplan. Die Freiheitlichen werden sehr genau darauf schauen, dass über die Bauern und Eigentümer nicht drüber gefahren wird und es zu keinen Enteignungen kommt. Auch werden wir nicht tatenlos zusehen, wie immer mehr Grünraum in Donaustadt mit Satellitenstädten zugepflastert wird, so Schütz. Es muss einen Einklang zwischen dem Norbert Scheed Wald und einer gelockerten Bauweise mit niederer Bauklasse geben.

Die Schaffung weiterer Badeseen begrüßen die beiden Gemeinderäte, zumal ja laut Leitbild die Badeteiche Süßenbrunn und Hirschstetten an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt sind. Das beweist aber auch, dass das Gebiet für die Errichtung von 3.000 Wohneinheiten in Hirschstetten nicht geeignet ist, so Schütz und Guggenbichler abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002