Einladung: Pressegespräch BM Rupprechter und Abg. Huainigg anlässlich des „wheelday“

Mittwoch, 29. April 2015, 9.00 Uhr, im Technischen Museum

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Anlässlich des europäischer Aktionstags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai laden BM Dipl. Ing. Andrä Rupprechter und der ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderung und für Entwicklungszusammenarbeit sowie Obmann des Instituts für Umwelt - Friede - Entwicklung (IUFE) Dr. Franz-Joseph Huainigg zu einem Pressegespräch zum Projekt "wheelday" ein. "Man ist nicht behindert, man wird behindert", sagt Huainigg über seinen Alltag im Rollstuhl. Am "wheelday" werden Menschen eingeladen, sich selbst in den Rollstuhl zu setzen und über diese Selbsterfahrung zu berichten. Im Rahmen des Pressegespräches wird sich BM Rupprechter in den Rollstuhlsimulator setzen, um zu erleben, wie man auf vier Rädern durch das Leben rollt.

ZEIT: Mittwoch, 29. April 2015, 9:00 bis 10:00 Uhr
ORT: Technisches Museum Wien, Schönbrunner Straße 212, 1140 Wien

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

- Bundesminister DI Andrä Rupprechter (BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft)
Entwicklung des ländlichen Raums für Menschen mit Behinderungen und Green Care

- Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg (Obmann des Instituts für Umwelt -Friede - Entwicklung IUFE)
Projektvorstellung "wheelday. Entwicklung bewegt!" und Mobilität

- DI Johanna Mang (Internationale Organisationsentwicklung und Advocacy bei Licht für die Welt)
Inklusive Entwicklungszusammenarbeit und Sustainable Development Goals

- Isabelle Riedl (Bundesleiterin-Stv. Landjugend Österreich) Barrierefreiheit und Mobilität: Projekte von Jugendlichen im ländlichen Raum

Das Projekt wheelday

Mit dem Projekt "wheelday" möchte das Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE) auf die Situation von Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern und in ländlichen Regionen Österreichs aufmerksam machen. Im gesamten Jahr 2015 finden dazu "wheelday"-Aktivitäten statt. Dabei geht es um Themen rund um Inklusion, Barrierefreiheit, Mobilität und Hilfsmittelversorgung. Das Pressegespräch stellt den Auftakt einer Reihe von Aktivitäten in den kommenden Tagen dar. So findet etwa am Montag, 4. Mai 2015, eine große Informationsveranstaltung "wheelday. Eine Welt ohne Barrieren" im Technischen Museum in Wien statt. Näheres auch unter:
www.wheelday.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! U.A.w.g. unter office@wheelday.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001