"Aufrunden" bekommt Zuwachs!

Caritas und REWE International AG freuen sich über LIBRO als neuen Partner der erfolgreichen Aktion

Wien (OTS) - Foto zum Download: http://bit.ly/1HMY2Lh (C)LIBRO, Ulrich Hantsch
v.l.n.r.: Caritas Präsident Michael Landau; Martin Waldhäusl, CEO MTH Retail Group und LIBRO Geschäftsführer; Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG

Seit September 2013 runden Österreicherinnen und Österreicher mit den Worten "Aufrunden, bitte" direkt an den Kassen von BILLA, MERKUR, BIPA und PENNY die Kaufsumme ganz einfach auf den nächsten 10-Cent-Betrag auf. Über 330.000 Euro wurden auf diese unkomplizierte Art bereits für Projekte der Caritas für Menschen in Not in ganz Österreich gesammelt. Nun begrüßen die Initiatoren der Aktion einen neuen starken Partner: Ab heute können Kundinnen und Kunden auch in allen LIBRO Filialen in ganz Österreich mit ein paar Cent Großes bewirken.

"Bisher hat ganz Österreich über 4 Millionen Mal an den Kassen ‚Aufrunden bitte‘ gesagt und damit über 330.000 Euro für Menschen in Not gespendet. Das ist großartig und ebenso großartig ist, dass diese Initiative immer größere Kreise zieht: Mit LIBRO als neuem Partner der Aktion können nun noch mehr Menschen in Österreich ganz unkompliziert Gutes tun", so Caritas Präsident Michael Landau.

Dr. Martin Waldhäusl, CEO MTH Retail Group und LIBRO Geschäftsführer, erklärt: "Als Österreichs größte Handelskette im Non Food Bereich freuen wir uns sehr, Teil dieser wunderbaren Aktion zu sein. Gemeinsam mit den LIBRO Kundinnen und Kunden unterstützen wir dadurch mit einem eigenen Bildungsfonds Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien aus ganz Österreich mit Förderunterricht, Nachhilfestunden, Deutschkursen und vielem mehr. Familien, Kinder und Jugendliche sind im Fokus der LIBRO Unternehmensstrategie, dieses Engagement entspricht damit optimal unserer Firmenphilosophie."

Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG ergänzt: "Wir sehen es als Teil unserer Verantwortung für Österreich, die sozial Schwächeren zu unterstützen. Und stellen im Rahmen der Aktion ‚Aufrunder bewirken Wunder‘ unsere größten Stärken zur Verfügung - die enorme Zahl an täglichen Kundenkontakten und die Infrastruktur, um ein solch langfristiges Spendenprojekt umsetzen zu können. Als Initiatoren des Projekts begrüßen wir mit LIBRO ab sofort einen starken, österreichweit tätigen Partner neu an Bord der Aktion und würden uns freuen, wenn noch weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen."

LIBRO unterstützt mit Spenden aus ‚Aufrunder bewirken Wunder’ Bildungsfonds

Ein Großteil der Kinder aus sozial schwachen Familien hat keine Möglichkeit, der Armutsspirale zu entkommen und auch die schulischen Möglichkeiten sind bei Kindern und Jugendlichen aus diesen Familien stark beeinträchtigt. Armut wird nach wie vor oft an die nächste Generation weitergegeben. Mit dem LIBRO Bildungsfonds werden Kinder aus sozial schwachen Familien zum Beispiel mit Schulbedarf, Förderunterricht oder Nachhilfestunden unterstützt. SozialarbeiterInnen in den 36 Caritas-Beratungsstellen können mit der Unterstützung des Fonds rasch und unbürokratisch helfen. Darüber hinaus unterstützt der LIBRO Bildungsfonds Bildungsprojekte für Flüchtlinge und MigrantInnen.

Mit zwei Worten bewirkt Österreich Wunder

Die Spenden werden eins zu eins an die Caritas weitergegeben, die diese je nach Handelsunternehmen unterschiedlichen österreichischen Projekten zuweist. Mit der bei LIBRO aufgerundeten Summe werden Bildungsprojekte in ganz Österreich unterstützt, Spenden bei BILLA kommen den Familienhilfefonds der 36 Caritas Sozialberatungs¬stellen zugute, in denen Familien in dramatischen Situationen Hilfe finden. Aufrunder bei MERKUR unterstützen die Lerncafés der Caritas, in denen Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen Zugang zu mehr Bildung in einer das Lernen fördernden Umgebung erhalten. Bei BIPA fördern Aufrunder die Mutter-Kind-Häuser, in denen hilfesuchende Mütter und ihre Kinder Zuflucht finden. PENNY KundInnen wiederum finanzieren einen Fonds für ältere Menschen, die finanzielle Unterstützung benötigen.

Rückfragehinweis LIBRO:
Mag. Maria Wedenig,
ikp Wien GmbH, Museumstraße 3/5, 1070 Wien
T +43 1 524 77 90-16, E-Mail: maria.wedenig@ikp.at

Rückfragehinweis REWE International AG:
Ines Schurin, Pressesprecherin REWE International AG Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf Tel.: +43 2236 600 5261, E-Mail: i.schurin@rewe-group.at

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43/1/488 31-417; +43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at
http://www.caritas.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001