ASFINAG: Erneuerung A 1 Tunnel Salzburg/Liefering auf 2016 verschoben

Instandsetzung A 10 Knoten Salzburg bis Salzburg Süd startet dafür heuer

Salzburg (OTS) - Ein Bieter hat den geplanten Vergabeablauf für die Bauleistung zur Erneuerung des Tunnel Liefering an der A 1 Westautobahn im Salzburger Stadtgebiet beeinsprucht. Die ASFINAG verschiebt das für heuer geplante Projekt daher auf 2016 - nur so ist eine Abwicklung innerhalb des in Summe verkehrsärmeren zweiten Halbjahrs garantiert. Die dringende Erneuerung der Tauernautobahn bei der Landeshauptstadt wird dafür noch heuer starten.

Das Bundesverwaltungsgericht, das in Angelegenheiten des Bundes-Vergabegesetzes zuständig ist, untersucht jetzt den Einspruch. Die Dauer bis zu einer Entscheidung ist nicht genau abschätzbar. Weiters sind für eine Erneuerung nach dem Straßentunnelsicherheits-Gesetz - anders als bei Sanierungen im Freiland - umfangreiche behördliche Genehmigungen, sowie Abnahmen und Funktionstests der Technik erforderlich. Dazu kommt, dass bei Änderungen des Projektablaufs, wie sie jetzt mit einer Verschiebung des Baustarts gegeben sind, die bereits vorliegenden Genehmigungen in einem aufwändigen Verfahren anzupassen sind. Die ASFINAG kann die Abwicklung aller Schritte daher nicht mehr - wie geplant im zweiten, verkehrsärmeren Halbjahr 2015 - garantieren.

Unter Maßgabe des engen Zeitkorsetts ganz im Sinne der Verkehrsteilnehmer, wird die ASFINAG die Erneuerung des Tunnels daher jetzt 2016, aller Voraussicht nach wieder im Zeitraum Juli bis Dezember, in Angriff nehmen. Die Verkehrssicherheit der Anlage ist natürlich wie bisher absolut gewährleistet.

A 10 Tauernautobahn: Instandsetzung Knoten Salzburg bis Salzburg Süd

Mit dem Projekt an der A 1 fällt nun ein Vorhaben mit deutlichen Auswirkungen für den Verkehr weg. Daher zieht die ASFINAG den Start der bislang für 2016 geplanten dringenden Erneuerung der stark beanspruchten A 10 Tauernautobahn bei Salzburg auf heuer vor. Das wurde bei der zwischen Land und Stadt Salzburg sowie ASFINAG im Vorfeld durchgeführten Baustellenkoordination so vereinbart.

Das Projekt wird nun umgehend ausgeschrieben. Um die Auswirkungen möglichst gering zu halten, startet die ASFINAG die Hauptbauarbeiten vom Knoten Salzburg bis Salzburg Süd auf einer Länge von sieben Kilometern nach der verkehrsstarken Sommerreisezeit. Es stehen dann in beiden Fahrtrichtungen wie im Normalzustand zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Besonderes Augenmerk legt die ASFINAG auf die im Baufeld liegende Anschlussstelle Salzburg Süd, die ständig befahrbar bleibt.

Zeitplan und Verkehrsführung

Baubeginn Mitte August 2015: jeweils zwei verschwenkte Fahrstreifen für Vorbereitungsarbeiten

Phase 1: September bis November 2015: Erneuerung Fahrtrichtung Salzburg, gesamter Verkehr läuft auf Richtungsfahrbahn Villach

Phase 2: März bis Juni 2016: Erneuerung Fahrtrichtung Villach, gesamter Verkehr auf Richtungsfahrbahn Salzburg

Investition: 18 Millionen Euro

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001