NEOS: Chance für bundeseinheitlichen Qualitätsrahmen verpasst

Beate Meinl-Reisinger: "Auf dem Symposium des Bundesministeriums für Familien und Jugend wurden Bekenntnisse aus dem Vorjahr nur wiederholt"

Wien (OTS) - "Auf dem heutigen Symposium zur Elementarpädagogik wurden wieder viele Bekenntnisse erneuert, doch wie schon letztes Jahr wurden wieder die Chance und der Zeitpunkt verpasst, für einen echten bundeseinheitlichen Qualitätsrahmen zu sorgen", bedauert NEOS-Familiensprecherin Beate Meinl-Reisinger. Schon im vergangenen Jahr wurde in der 15a-Vereinbarung das Bekenntnis zu bundeseinheitlichen Qualitätsrahmen gegeben, das aber nie ins Leben gerufen wurde.

"Es ist zu wenig, in dieser Sache bloß Anreize zu schaffen. Wenn der Bund schon so viele Mittel in die Hand nimmt, dann kann und muss er auch nötige Qualitätskriterien festlegen", fordert Meinl-Reisinger. Die wichtigste Maßnahme sind kleinere Gruppengrößen und ein deutlich besserer Betreuungsschlüssel vor allem bei den Unter-3-Jährigen. Hier muss das Ziel lauten eins zu drei. "Zum Beispiel in Wien kommen derzeit 15 Kinder auf eine Pädagogin und eine Hilfskraft. Das ist von einem wissenschaftlichen Standpunkt überaus schlecht und auch für die Pädagoginnen ein schweres Arbeitsumfeld", so Mein-Reisinger weiter.

Die NEOS-Familiensprecherin drängt außerdem auf eine Ausbildungsreform: "Hier muss dringend der Startschuss gegeben werden, damit die Ausbildung auf ein akademisches Niveau gehoben wird." Mit dem Symposium sei wieder nur ein Austausch-Prozess gestartet worden, anstatt die Lösungen anzugehen. "Schön, dass es jetzt den Startschuss für einen Austausch gibt. Aber der ist schon im Vorjahr gefallen - was ist in dieser Zeit passiert? Ein Blick in unsere Elementarpädagogik-Broschüre zeigt klar, was zu tun ist. Wann fangen Sie an, Frau Minister?", schließt Meinl-Reisinger.

Link zur Elementarpädagogik-Broschüre:
https://neos.eu/klub/elementarpaedagogik.pdf

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9091
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003