Zipfer Zapf Masters 2015: Ein Kärntner zapft Österreichs bestes Bier

Ein Steirer und ein Niederösterreicher holen die Stockerlplätze

Linz (OTS) - Seit Jänner zapften die Gastronomie- und Hotelleriefachschüler eifrig um die Wette. Titelverteidiger Mario Lukasser aus Kärnten holte sich erneut den Titel als "Zipfer Zapf Master 2015". Auf den besten Nachwuchszapfer Österreichs wartet ein exklusiver Aufenthalt im Hotel Schwaigerhof.

Ganze 27 Gastronomie- und Hotelleriefachschüler hatten sich für das alles entscheidende Bundesfinale am 23. April in Velden qualifiziert. Mario Lukasser aus Assling darf sich jetzt "Zipfer Zapf Master 2015" nennen. Der Titelverteidiger aus der KTS Warmbad-Villach zapfte in den Augen der erfahrenen 6-köpfigen Experten-Jury das perfekte Glas Bier mit der schönsten Schaumkrone. Platz zwei sicherte sich Leopold Kopera aus Graz für die HLT Bad Gleichenberg. Platz drei ging an Dominik Hinterberger aus St. Valentin, der für die LBS Waldegg antrat. Auf den neuen Zipfer Zapf Master wartet nun ein Preis der Extraklasse: ein 4-tägiger Aufenthalt im renommierten Hotel Schwaigerhof in der Region Schladming-Dachstein mit Blick hinter die Kulissen und Fun in den Alpen. Der Zweit- und der Drittplatzierte darf sich über Tickets für das FM4 Frequency Festival freuen.

Rege Teilnahme

Die Zipfer Zapf Masters wurden ins Leben gerufen, um bei Österreichs Gastronomie-Nachwuchs ein Bewusstsein für gute Zapfqualität zu schaffen. Um "Zipfer Zapf Master" zu werden, braucht es vor allem zwei Dinge: Ausdauer und kontinuierliche Leistung. Alle österreichischen Gastronomie- und Hotelleriefachschüler waren zum Zapfwettbewerb eingeladen - in schuleigenen Vorrunden wurden seit Ende Dezember die Teilnehmer für das Landesfinale ermittelt. Die jeweils drei Landesbesten zogen nun in das Bundesfinale in Velden ein. Dass das Thema Zapfqualität bei den Nachwuchszapfern eine große Rolle spielt, zeigt die rege Teilnahme: Mehr als 1.700 junge Zapfer aus rund 54 Schulen waren in die Vorrunden gestartet.

Die Gastronomen von morgen

Zipfer steht den jungen Bierzapfern mit Rat und Tat zur Seite: Mit ausführlichen Bier- und Zapfschulungen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Wettbewerb vorbereitet. Die Zipfer Zapf Masters sind in den letzten Jahren zum fixen Bestandteil der Ausbildung der heimischen Gastronomie- und Hotellerieschüler geworden. "Die Teilnehmer von heute sind die Gastronomen von morgen, sie stärken das Bewusstsein um die Bedeutung höchster Zapfqualität", betont Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl.

Österreichische Bierkultur

In Österreich wird seit jeher viel Bier getrunken - und zwar mit Genuss. Laut dem aktuellen Bierkulturbericht, der jedes Jahr von der Brau Union Österreich veröffentlicht wird, legen 80 Prozent der heimischen Biertrinker sehr großen Wert auf ein perfekt gezapftes Bier. Auch die Beratungsqualität ist wichtig, die Bierauswahl wird bewusster getroffen - gewichtige Indizien dafür, dass zentrale Aspekte der Bierkultur in Österreicher immer populärer werden. Österreich gilt als herausragendes Kulturland - auch was den Biergenuss betrifft.

Zapf Masters Online

Auf http://www.zipfer.at/de/die-marke/zapf-masters.html finden sich ausführliche Informationen zum perfekten Bierzapfen sowie Fotos und Videos der heurigen Bewerbe.

Über Zipfer

Die Brauerei wurde 1858 in Zipf gegründet. Insgesamt zwölf unterschiedliche Sorten werden heute gebraut und in 26 Ländern weltweit vertrieben. Zipfer steht für einzigartigen Biergenuss. Seinen besonderen Charakter und die aromatische Hopfennote verdankt das Bier der Verwendung von Rohstoffen höchster Qualität und der speziellen Hopfung nach ursprünglicher Art. Als einzige Österreichs braut die Brauerei Zipf seit jeher mit frischem Naturhopfen, der per Hand vermahlen und zugegeben wird. Die Leitsorte Zipfer Urtyp, 1968 eingeführt, steht für den Inbegriff des hellen Biertyps und ist bis heute der echte Premium-Klassiker am heimischen Biermarkt.

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Brau Union Österreich AG
Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR
0732 6979 2670
g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

Brau Union Österreich AG
MMag. Monika Klopf, Bakk.
Kommunikation/PR
0732 6979 2378
m.klopf@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001