FPÖ-Kitzmüller: Völkermord an Armeniern hat nicht geleugnet zu werden

Plattform der türkischen Vereine agiere skandalös

Wien (OTS) - "Heute wird eine Demonstration gegen die vermeintliche 'Lüge des Völkermordes' an den Armeniern stattfinden. Organisiert wird die zynische Veranstaltung von der 'Plattform der türkischen Vereine'. Diese Demonstration ist ein Schlag ins Gesicht der Demokratie. Eineinhalb Millionen Tote sind keine Lüge, sondern eine Tragödie", kritisiert FPÖ-Vertriebenensprecherin NAbg. Anneliese Kitzmüller die Organisatoren.

"Der Nationalrat hat den Genozid an den Armeniern endlich anerkannt. Doch türkische Revisionisten sträuben sich gegen diese Einsicht - wie die von der 'Plattform der türkischen Vereine' für heute organisierte Demonstration zeigt. Diese Veranstaltung ist hochproblematisch. Beim Völkermord an den Armeniern handelt es sich schließlich um eine der größten Tragödien des 20. Jahrhunderts", kritisiert Kitzmüller. Es sei unerträglich, wenn millionenfaches Leid einfach geleugnet werde. "Es macht mich traurig, dass Revisionisten und türkische Nationalisten Wien als Bühne für ihre menschenverachtenden Botschaften nutzen", bestreitet Kitzmüller nicht die Legalität, aber die Legitimität der Demonstration. Dass die Veranstalter alle "Enkel der Osmanen" einladen, ist für Kitzmüller inakzeptabel. "Das ist das offizielle Gegenteil von Integration. Sieht sich die UETD etwa in der Tradition der Osmanen oder der Jungtürken? Diese Entgleisungen rücken den Verein klar außerhalb des politischen Diskurses", attestiert Kitzmüller.

"Wir Freiheitliche bekennen uns zum Recht auf Heimat. Dieses gilt für alle Völker und alle Menschen gleichermaßen. Auch die Türkei und in Österreich aktive Migrantenvereine müssen dies akzeptieren und sich endlich auch zu ihrer historischen Schuld bekennen", so Kitzmüller.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003