FPÖ–Schimanek: fem:HELP.APP ist ein übler Fall von Geldverschwendung im Frauenministerium

Kosten für Entwicklung und Werbung einer kaum benützten App belaufen sich auf über 760.000 Euro

Wien (OTS) - Im September 2013 stellte Frauenministerin Heinisch-Hosek stolz ihre neueste Idee, eine fem:HELP.APP, vor. Durch diese App soll Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt wurden, geholfen werden. Es werden ein schneller Kontakt zu Frauen-Hilfseinrichtungen und die Möglichkeit, Notrufe abzusenden, geboten. Außerdem können die betroffenen Frauen ihre Erfahrungen protokollieren. Was bei der App aber vor allem stört, sind die enormen Kosten, welche dem Steuerzahler aufgebürdet wurden. "72.798 Euro allein für die Entwicklung einer sehr einfach gehaltenen App ist ein sehr hoch gegriffener Preis. Hinzu kommt noch, dass den Auftrag dazu mit John Haas ein Funktionär des sozialistischen Wirtschaftsverbandes bekommen hat. Das gibt der Sache noch zusätzlichen faden Beigeschmack", so die freiheitliche Frauensprecherin NAbg. Carmen Schimanek.

Wie aus der Beantwortung der Anfrage von Carmen Schimanek durch Ministerin Heinisch-Hosek hervorgegangen ist, gestalten sich gestalteten die Kosten für die Bewerbung der App noch weit höher. Hierfür wurden 688.500 Euro ausgegeben. Durch diese intensive Bewerbung brachte es die App in 2 Jahren auf 1.301 Downloads.

Schimanek hätte dieses Geld lieber anderweitig verwendet gesehen: "Es fehlen an allen Ecken des Landes Kinderbetreuungseinrichtungen und alleinerziehende Frauen leben an der Armutsgrenze. Ich denke, dass das Frauenministerium das Geld sinnvoller verwenden hätte müssen, als es in eine überteuerte App zu stecken, die kaum angenommen wird und Männer pauschal unter Verdacht stellt. Diese pseudofeministischen Maßnahme zur Selbstbeweihräucherung ist ein übler Fall von Geldverschwendung."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002