Flüchtlingsdrama - Stronach/Auer: EU muss menschliche Tragödien verhindern

Europa braucht eine praktikable Lösung der Flüchtlingsproblematik

Wien (OTS) - "Es sind Menschen, die da draußen sterben, Menschen, die Hoffnungen haben auf ein besseres Leben für sich und ihre Familien. Diese Menschen verlieren in ihrem Streben nach Sicherheit und einer Zukunft ihr Leben. Die EU muss sofort eine praktikable Lösung finden, um diese Tragödien zu beenden", zeigt sich Team Stronach Vizeparteiobmann Dr. Wolfgang Auer erschüttert über die bis zu 900 ertrunkenen Flüchtlinge. Die menschlichen Tragödien, die sich auf dem Mittelmeer abspielen, sind "ein Zeichen dafür, dass bisherige EU-Flüchtlingspolitik völlig versagt", mahnt Auer.

Profitgierige Schlepperbanden locken verzweifelte Menschen in den Tod. "Ich appelliere an die EU-Minister, die heute in Brüssel beraten, alles daran zu setzen, dass praktikable Lösungen sofort ergriffen werden. Oder wie viele Menschen müssen noch im Mittelmeer ertrinken?" so Auer.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002