ORF III am Dienstag: Bestsellerautor Frank Schätzing in „erLesen“

Weiters: „Nordrand“ in „70 Jahre Film in Rot-Weiß-Rot“, „Mythos Geschichte“ mit „Maximilian von Mexiko“, „Aus dem Rahmen“ im „Pratermuseum“

Wien (OTS) - Der international gefeierte Bestsellerautor Frank Schätzing ist am Dienstag, dem 21. April 2015, um 20.15 Uhr zu Gast in Heinz Sichrovskys Bücherwelt. Seine Romane haben sich in den vergangenen Jahren millionenfach verkauft - und auch mit seinem aktuellen Doku-Thriller "Breaking News", der sich der Geschichte Israels widmet, ließ er die Verkaufszahlen in kürzester Zeit in die Höhe schnellen. Erstmals ist der Erfolgsautor in einer österreichischen Sendung zu Gast und spricht in einer hochkarätigen Runde über die intensive Recherche, die jedem seiner Bücher vorausgeht, und erzählt, warum die Löschtaste am Ende doch wieder die meistgebrauchte Computertaste bleibt. An der Thriller-Ausgabe von "erLesen" nimmt außerdem der österreichische Autor Christian David teil, der mit "Sonnenbraut" den zweiten Fall des Ermittlerduos Major Belonoz und Staatsanwältin Lily Horn vorstellt. Außerdem zu Gast:
Musicalstar Annemieke van Dam, die als Kaiserin Sisi im Erfolgsmusical "Elisabeth" bekannt wurde und aktuell im Ronacher in "Mary Poppins" zu sehen ist.

"Mythos Geschichte" zeigt danach um 21.05 Uhr Franz Leopold Schmelzers Dokumentation "Maximilian von Mexiko - Der Traum vom Herrschen". Erzherzog Maximilian hegte seit seiner Kindheit einen einzigen Wunsch: aus dem Schatten seines älteren Bruders Franz Joseph I. hervorzutreten. Vor genau 150 Jahren schien dieser Wunsch Wirklichkeit zu werden - Maximilian wird Kaiser von Mexiko.

In der ORF-III-Museumssendung "Aus dem Rahmen" begibt sich Karl Hohenlohe bei seinem Besuch im "Pratermuseum" (21.55 Uhr) auf eine Achterbahnfahrt durch die Historie der Wiener Unterhaltungskultur. Der Wiener Prater war seit Beginn des 19. Jahrhunderts Heimat für Kuriositätenkabinette und Zirkusse aus aller Welt. Geblieben sind Requisiten, alte Aufnahmen und Plakate sowie jede Menge Anekdoten, die vom Fantastischen und großen Kinderaugen erzählen.

Im Rahmen des Schwerpunktes "70 Jahre Film in Rot-Weiß-Rot" zeigt ORF III schließlich "Nordrand" (22.30 Uhr), das 1999 für den Goldenen Löwen nominierte Spielfilmdebüt von Barbara Albert. Nina Proll und Edita Malovčić erleben als Kellnerin Jasmin und Krankenschwester Tamara eine berührende Frauenfreundschaft am trostlosen Nordrand von Wien. Der Film katapultierte die junge österreichische Regisseurin Barbara Albert in die Reihen der europäischen Autorenfilmer, während Hauptdarstellerin Nina Proll internationale Würdigung fand, u. a. beim Filmfestival von Venedig durch den Marcello-Mastroianni-Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin. "Nordrand" wurde durch die Teilnahme an zahlreichen internationalen Filmfestivals zum glänzenden Beispiel für erfolgreiches österreichisches Filmschaffen.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008