AVISO: Pressekonferenz am 22.4., 10.00 Uhr: Wege zur Masern-Elimination. BMG und WHO informieren.

Wien (OTS) - Die Mitgliedstaaten der WHO in Europa haben es sich zum Ziel gesetzt, Masern und Röteln bis zum Jahr 2015 zu eliminieren. Auch Österreich hat sich diesen Zielen verpflichtet. Die dafür notwendige Durchimpfungsrate für MMR (Masern-Mumps-Röteln) von 95 Prozent konnte trotz Aufklärungskampagnen und kostenloser Impfung für alle nicht erreicht werden. Im Zeitraum 1. Jänner bis 8. April 2015 gab es mehr Masernfälle in Österreich als im gesamten Jahr 2014.

Vom 20.-21. April 2015 finden anlässlich der 10. Europäischen Impfwoche Gespräche zwischen ExpertInnen des Bundesministeriums für Gesundheit, der AGES und des Nationalen Referenz Labors für Masern und Röteln mit WHO ExpertInnen darüber statt, wie Masern möglichst rasch ausgerottet werden können. Bei einer anschließenden Pressekonferenz werden die Herausforderungen einer Masern- und Röteln-Elimination dargelegt sowie Empfehlungen und Strategien zur Erreichung präsentiert.

Pressekonferenz "Wege zur Masern-Elimination. BMG und WHO informieren."

Datum: Mittwoch, 22. April 2015, 10.00 Uhr

Ort: Pressezentrum des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Stubenring 1, 1010 Wien

TeilnehmerInnen:

Pamela Rendi-Wagner, Leiterin der Sektion Öffentliche Gesundheit und medizinische Angelegenheiten im BMG

Abigail Shefer, Vaccine Preventable Diseases and Immunization Unit, WHO Regional Office for Europe (in englischer Sprache)

Mark Muscat, Vaccine Preventable Diseases and Immunization Unit, WHO Regional Office for Europe (in englischer Sprache)

Günter Pfaff, Mitglied der European Regional Verification Commission for Measles and Rubella Elimination des WHO Regionalbüros Europa und Leiter der Abteilung "Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung" beim Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich zur Pressekonferenz ein. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Mag.a Raphaela Pammer
Pressesprecherin
+43/1/71100-4505
raphaela.pammer@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at
Radetzkystraße 2, 1030 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMG0001