Polizisten bei Festnahme von Aggressivem verletzt

Wien (OTS) - Gestern beobachtete gegen 05:15 Uhr die Besatzung eines Ottakringer Streifenwagens einen Mann (32) beim öffentlichen Urinieren am Gehsteig in der Neulerchenfelder Straße. Die beiden Beamten versuchten den Mann anzuhalten, er wurde jedoch sofort verbal aggressiv und beleidigend. Er lehnte es darüber hinaus ab, seine Hose wieder anzuziehen. Beim Versuch, die Identität des Mannes festzustellen, attackierte er die Polizisten mit Tritten und Schlägen. Die Beamten sprachen die Festnahme aus, mussten jedoch aufgrund der Gewalttätigkeit des Mannes den Pfefferspray einsetzen. Zu diesem Zeitpunkt waren schon unterstützende Kräfte eingetroffen. Während sie die Festnahme durchführten, näherte sich von hinten ein Unbeteiligter. Dieser versuchte, den amtshandelnden Polizisten in den Rücken zu springen und so zu verletzen. Auch dieser Mann (36) wurde festgenommen. Bei dem Vorfall wurden drei Beamte leicht verletzt. Aufgrund der anhaltend hohen Aggressivität des 32-Jährigen konnte der Rettungsdienst keine Behandlung nach dem Pfeffersprayeinsatz vornehmen, da auch die Sanitäter attackiert worden waren. Die beiden Männer wurden auf freiem Fuße angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003