Krasniqi, Forstner und Walch einig:"Wir werden wieder treibende Kraft in der ÖH."

VSStÖ, IKS & Unabhängige präsentieren Spitzenkandidat_innen, Forderungen und Wahlziel für die ÖH-Wahlen 2015

Linz (OTS) - Von 19. Bis 21 Mai 2015 sind ÖH-Wahlen. Die Liste VSStÖ, IKS & Unabhängige kandidiert auch dieses Jahr an der Johannes-Kepler-Universität mit einem Team aus drei Spitzenkandidat_innen: Michaela Walch (Vorsitzende ÖH Sozialwirtschaft), Martin Forstner (IKS-Vorsitzender) und Donjeta Krasniqi (VSStÖ-Vorsitzende). Martin Forstner setzt sich für bessere Studienbedingungen ein, Donjeta Krasniqi will die soziale Lage der Studierenden an der JKU verbessern und Michaela Walch legt ihren Schwerpunkt auf die Verbesserung der Sozial- und Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät.

"Die soziale Lage der Studierenden wird immer präkerer. 7 von 10 Studierende arbeiten neben dem Studium. Daher wird das Studium langsamer abgeschlossen. Anwesenheitspflichten, arbeitsfeindliche Kurszeiten und -angebote erschweren die Situation noch mehr. Hinzu kommt ein sündhaft teures Semesterticket, dessen Preis im Sommer 2014 über Nacht verdreifacht wurde. Hier braucht es endlich einen Ausbau des Kursangebotes am Abend, sowie ein oberösterreichweites Semsterticket um Euro 60,-- für Studierende.", verlangt Krasniqi.

"Jedes Semester steigt der ÖH-Beitrag. Die Preise der Mensa werden ebenfalls laufend teurer. Am Ende des Semesters verstopfen Klausuren den Terminkalender von Studierenden. Onlinekurse sind eine Rarität. Es ist dringend notwendig, den Ausbau der Onlinekurse zu forcieren, den Studierenden mehr Wahlmöglichlichkeit bei den Prüfungsterminen zu bieten und den Mensabonus zu erhöhen", fordert Martin Forstner.

Michaela Walch spricht sich aus für: "Eine echte Kursevaluierung gibt es an der JKU nicht. Studierende können aktuell nur sehr gering eine Rückmeldung auf Lehrveranstaltungen geben. Wir wollen einen neuen Modus, bei denen der Zugang erleichtert und auch das Resultat veröffentlicht wird."

"Die Koalition der letzten beiden Jahre aus AG und der Bierspaß-Fraktion No Ma’am schadet nur der Glaubwürdigkeit der ÖH. Aus Mangel an nötiger Seriosität kann diese vor allem in Verhandlungen mit Politiker_innen keine Verbesserungen für die Studierenden erzielen. Es braucht eine ÖH, die uns Studierende stark vertritt und echte Verbesserungen erzielt. Es braucht neben Service auch eine politische Interessensvertretung, die dafür sorgt, dass am Ende des Monats noch etwas Geld übrig bleibt. Oberstes Ziel für uns ist daher ein starkes Plus, sodass wir wieder die treibende Kraft in der ÖH werden.", so die Spitzenkandidat_innen unisono.

"So könnte dein Semsterticket aussehen" - Medienaktion

Die Liste VSStÖ, IKS und Unabhängige setzt für Dienstag, den 21.
April 2015 eine Medienaktion, um die Forderungen nach einem
oberösterreichweiten Semesterticket zu forcieren. Die Forderung,
untermalt mit einer Bilderwand wird am Dienstag, den 28. April 2015
an den ÖBB-Chef Christian Kern, bei der Diskussionsveranstaltung
"gehört<gedacht" übergeben.

Datum: 21.4.2015, um 10:00 Uhr

Ort:
Bibliotheksplatz
Altenberger Straße 69, 4040 Linz

Rückfragen & Kontakt:

Verband Sozialistischer Student_innen Linz
Donjeta Krasniqi
Vorsitzende
0664 30 66 767
donjeta.krasniqi@reflex.com
linz.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001