Neue Magnetresonanztomografie-Anwendungen in Österreich: sind wir am Weg zum Versorgungsmangel?

Kritisches Pressegespräch der Österreichischen Röntgengesellschaft

Wien (OTS) - Die Magnetresonanztomografie ist ein fixer Bestandteil der modernen Bildgebung und hat sich in vielen Bereichen zu einer zentralen Modalität entwickelt. Beste Beispiele hierfür sind die MR-gezielte Prostata-Biopsie oder der zurzeit heiß diskutierte Einsatz der MRT in der Brustkrebsfrüherkennung. Allerdings muss mit steigendem Bedarf auch die Verfügbarkeit im niedergelassenen Bereich im Fokus der Aufmerksamkeit stehen.

Aus diesem Anlass lädt die Österreichische Röntgengesellschaft zu einem Pressegespräch zum Thema "Neue Magnetresonanztomografie-Anwendungen in Österreich: sind wir am Weg zum Versorgungsmangel?".

Programm

Magnetresonanztomografie der Brust - Überlegene Sensitivität im Vergleich zu Mammografie und Ultraschall (speziell bei Hochrisiko-PatientInnen)

Univ.-Prof. Dr. Michael Fuchsjäger
Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemeine Radiologie Univ.-Klinik für Radiologie, Medizinische Universität Graz

Die MR-gezielte Prostata-Biopsie bei Verdacht auf Prostatakarzinom

Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schima
Präsident der Österreichischen Röntgengesellschaft und Vorstand der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Krankenhaus Göttlicher Heiland, Wien

Magnetresonanztomografie: No Limits

Priv.-Doz. Dr. Pascal Baltzer
Klinische Abteilung für Allgemeine Radiologie und Kinderradiologie AKH Wien

MRT im niedergelassenen Bereich - gibt es Probleme?

Dr. Friedrich Vorbeck
Vorsitzender der Bundesfachgruppe Radiologie (BURA)
Diagnosezentrum Donaustadt

Wir bitten um Voranmeldung unter presse@oerg.at und freuen uns auf Ihr Kommen!

Kritisches Pressegespräch der Österreichischen Röntgengesellschaft

Datum: 23.4.2015, 09:30 - 11:00 Uhr

Ort:
Billrothhaus
Frankgasse 8, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

ÖRG - Österreichische Röntgengesellschaft
Presse
David Zizka
Neutorgasse 9/2, 1010 Wien
presse@oerg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECR0001