Ostermayer, Mailath-Pokorny und Mernyi präsentieren gemeinsames Vermittlungsprogramm "denk mal wien" – Foto- und Filmtermin

Denkmäler als Ausgangspunkt für ein neues Vermittlungsprogramm

Wien (OTS) - Wir erlauben uns, die Vertreterinnen und Vertreter der Medien zu folgendem Termin einzuladen: Kulturminister Josef Ostermayer, Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und der Vorsitzende des Mauthausen Komitees, Willi Mernyi, präsentieren das neue Vermittlungsprogramm für Denkmäler und Gedenkstätten "denk mal wien".

Zeit: Mittwoch, 22. April 2015, 11:30 Uhr
Ort: Denkmal für die Verfolgten der NS-Militärjustiz, Ballhausplatz, 1010 Wien

Denkmäler und Gedenkstätten prägen das Bild der Wiener Innenstadt und spiegeln den Umgang mit der Geschichte wider. Ziel des Projekts "denk mal wien" ist es, historisches Wissen und reflektiertes Erinnern an Jugendliche zu vermitteln. Inhaltliche Fixpunkte des Vermittlungsprojekts sind die Republiksgeschichte, die Zeit des Nationalsozialismus und die Herstellung eines Gegenwartsbezugs.

Bilder zu dieser Veranstaltung werden im Anschluss daran über das Fotoservice des Bundespressedienstes,
http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Hosa, MAS
Kabinett des Bundesministers Dr. Josef Ostermayer
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-202122
Mobil: +43 664 610 63 62
E-Mail: kerstin.hosa@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001