„Hohes Haus“: Hypo-U-Ausschuss, Stärkung der Demokratie und Lebensmittelsicherheit

Am 19. April um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert im in HD produzierten ORF-Parlamentsmagazin "Hohes Haus" am Sonntag, dem 19. April 2015, um 12.00 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Schwarz vor Augen

Drei Zeugen wurden bisher im Hypo-Untersuchungsausschuss befragt. Was diese dort ausgesagt haben, war nicht uninteressant, ist aber weitgehend untergegangen. Im Streit um die Geheimhaltung von Akten, im Streit darüber, ob die Namen der Zeugen vorab veröffentlicht werden dürfen. Und in der Aufregung darüber, dass manche Behörden und Ministerien ihre Akten teilweise unkenntlich gemacht haben. Johannes Schwitzer-Fürnsinn über den holprigen Start des U-Ausschusses.

Im Studio dazu ist Rainer Hable, der Vertreter der NEOS im Hypo-U-Ausschuss.

Mehr Demokratie wagen

Seit einigen Monaten befasst sich eine parlamentarische Enquete mit Fragen zur Stärkung der Demokratie. Diese Woche stand das Verhältnis Demokratie, Bürger, Medien auf der Agenda. Nach Ansicht der teilnehmenden Wissenschafter und Medienvertreter ist die Politik mehr als gefordert. Mehr Demokratie setze voraus, dass Medienvielfalt forciert wird und die Medien einen freien Zugang zu den öffentlichen Dokumenten erhalten. Maximilian Biegler hat die Enquete verfolgt.

Lebensfragen

Mit der Zukunft der globalen Ernährung sowie der Frage von Lebensmittelsicherheit und nachhaltiger Landwirtschaft will sich die EU-Kommission in nächster Zeit intensiv befassen. Sie hat im Vorfeld der EXPO 2015 eine breit angelegt Debatte dazu im Internet gestartet. Ein Bericht aus Brüssel von Cornelia Primosch.

Von Bienen und Erdäpfeln

Alle Jahre wieder im Frühling beginnt nicht nur die Vegetation zu sprießen, es beginnen auch immer wieder die Diskussionen über den Einsatz von schädlichen Chemikalien in Privatgärten und in der Landwirtschaft. "Hohes Haus" befasst sich diesmal mit dem Bienensterben und mit dem Einsatz eines umstrittenen Insektizids im Erdapfelanbau. Dagmar Wohlfahrt berichtet.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011