JG ad TTIP-Aktionstag: Nein zu TTIP!

Junge Generation fordert transparente Verhandlungen zu Handelsabkommen

Wien (OTS/SK) - "Die Gefahren, die das aktuell in Verhandlung befindliche Freihandelsabkommen mit den USA mit sich bringen würden, stehen in keiner Relation zu den Vorteilen für Europa", sind sich Katharina Kucharowits, Bundesvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ (JG), und Daniela Zauner-Bichiou, Leiterin der Projektgruppe Europa in der JG, einig. "Schutzbestimmungen, Arbeits- und Sozialstandards und die Daseinsvorsorge sind in Gefahr, somit darf es kein Freihandelsabkommen geben!", sind sich Kucharowits und Zauner-Bichiou einig. ****

"Das Ziel muss die Schaffung einer neuen, gerechten Wirtschaftsordnung, welche die Kluft zwischen Arm und Reich dauerhaft verringert und die Handelspolitik als Beitrag zu fairem Handel und Verteilungsgerechtigkeit versteht, sein", so Kucharowits weiter.

Geheimverhandlungen sind bei einem so wichtigen Thema ein No-Go - Transparenz gefordert!

"Es ist bezeichnend, dass diese Verhandlungen wie auch die Vorbereitungen zu den Abkommen, die das selbst gesteckte Ziel haben, innerhalb der EU und der USA mehr Wohlstand zu erreichen, von den EntscheidungsträgerInnen der EU und der USA unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt werden", so Daniela Zauner-Bichiou.

"Gewerkschaften und andere Interessensvertretungen, zivilgesellschaftliche Organisationen, selbst rechtsstaatlich-demokratisch legitimierte Einrichtungen wie etwa nationale Parlamente oder auch das Europäische Parlament sind vom Informations- und Entscheidungsprozess ausgeschlossen", ergänzt Katharina Kucharowits.

"Lediglich mächtige Lobbyinggruppen des Monopol- und Finanzkapitals üben einen entscheidenden Einfluss auf die Verhandlungen aus. Was dies für das Ergebnis bedeutet, liegt auf der Hand und ist definitiv der falsche Weg für ein faires und solidarisches Handelsabkommen. Wir lehnen diese Verhandlungen daher strikt ab!", so Kucharowits und Zauner-Bichiou. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004