Opferstock während Messe aufgebrochen

Wien (OTS) - Vor der zur Messe versammelten Glaubensgemeinde einer russisch-orthodoxen Kirche in Wien-Landstraße (3.) stahlen gestern drei Männer Bargeld aus einem Opferstock. Das Trio wollte laut Zeugenaussagen bereits gegen 21:00 eine in der Kirche aufgestellte Spendenbox stehlen, sie wurden vom Priester jedoch dabei gehindert und aus dem Gebäude verwiesen. Gegen 22:00 betraten die drei Männer während der Messe erneut die Kirche und begaben sich zum Altar. Einer der drei brach mit roher Gewalt den dort verschweißten Opferstock auf, entnahm ca. 90 Euro an Bargeld und teilte das Geld sofort auf sich und seine Komplizen auf. Danach wollte das Trio die Kirche verlassen, die erzürnte Glaubensgemeinde hinderte sie jedoch daran. Die drei alkoholisierten Männer (58, 50, 44) wurden um 22:45 Uhr festgenommen und befinden sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002