Goldener Rathausmann für den „Erfinder“ des Goldenen Buches der Stadt Wien

Wien (OTS/rk) - Bürgermeister Michael Häupl überreichte dieser Tage Kanzleirat Rudolf Bauer, der mit seiner kalligraphischen Schreibkunst die Seiten des Goldenen Buches der Stadt Wien seit Jahrzehnten gestaltet, den Goldenen Rathausmann.

Rudolf Bauer trat 1954 als ausgebildeter Reprograf in den Dienst der Stadt Wien und war in der MA 40 als Planzeichner tätig. Er erhielt den Auftrag, eine Karte von Wien zu zeichnen und schuf die bis dahin beste Stadtkarte von Wien - händisch im Maßstab 1:250.000. 1957 schrieb er in Kunstschrift seine erste Seite im alten Gästebuch der Stadt Wien und erfand in späterer Folge mit seinen kunstvollen Eintragungen sozusagen das Goldene Buch der Stadt Wien neu. Eine seiner ersten Seiten wird unter Bürgermeister Felix Slavik von der Mannschaft von Apollo 11 unterzeichnet.

Die letzten zehn Jahre seiner aktiven Tätigkeit für die Stadt Wien bildete Bauer Lehrlinge für die Kartografie aus, restaurierte alte Bücher in den Werkstätten der Stadt Wien und erfüllte Spezialaufträge wie eine Ehrenurkunde anlässlich des Besuchs von Gina Lollobrigida bei Bürgermeister Helmut Zilk oder das Bemalen von Holzwappen mit dem Wiener Rathaus als Gastgeschenke.

Tusche, Feder und Schaber sind auch nach der offiziellen Pensionierung seine Leidenschaft geblieben, und obwohl Rudolf Bauer heuer bereits 80 Jahre alt wird, gestaltet er immer noch mit künstlerischer Schrift die Seiten des Goldenen Buches.

Nachfolger gibt es bis dato keinen und Rudolf Bauer bekennt mit großer Begeisterung: "Die Blätter des Goldenen Buches sind für mich lebendige Geschichte."

Pressebild unter www.wien.gv.at/pressebilder

Schluss(du)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000-81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003