FP-Guggenbichler: Unweltausschuss bekommt keine Unterlagen!

Weder Ausschreibungen, keine Kosten-Erklärung – Sima ist absolut verantwortungslos!

Wien (OTS) - Ein Akt musste sogar zurückgestellt werden. Die anderen würden, trotz der fehlenden Unterlagen, einfach durchgedrückt. "Das geht nicht. Sima verhöhnt mit ihrem Vorgehen die Arbeit der Abgeordneten in diesem Gremium", ärgert sich Wiens FPÖ-Umweltsprecher LAbg. Udo Guggenbichler, der auch stellvertretender Vorsitzender des Umweltausschusses ist.

Aber auch abseits von Vergabeangelegenheiten war Sima nicht wirklich auskunftsbereiter. "Ich habe sie gefragt, ob das 200.000 Euro-Darlehen, das anlässlich der Privatisierung der Donauinsel den neuen Betreibern zur Verfügung gestellt wurde, endlich zurückgezahlt worden ist", berichtet Guggenbichler. Auch auf diese Frage bekam er keine Antwort.

Interessant ist auch, dass Sima, die gestern noch groß ihre neue Kampagne mit den 10.000 Herzerln und den Figuren vorgestellt hat, im Ausschuss eine Anfrage zu den Kosten nicht beantworten wollte.

Insgesamt geht er mit der absolutistisch anmutenden Vorsitzführung der roten Umweltstadträtin hart ins Gericht: "Sie und der Vorsitzende Erich Valentin sind offenbar der Meinung, dass sie allen Mitgliedern, besonders aber jenen der Opposition, wichtige Informationen vorenthalten können, um so ihre Forderungen und Anliegen bestmöglich durchzupeitschen. Das ist traurig und zeugt von mangelndem Demokratieverständnis!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
0664/52 66 199

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005