Keck: Kein Gewinn auf Kosten der Verbrauchergesundheit!

SPÖ-Tierschutzsprecher fordert den Lebensmittelhandel auf, österreichische Geflügelprodukte in die Regale zu geben, die einen hohen Verbraucherschutzstandard garantieren.

Wien (OTS) - Die hohen österreichischen Tierschutzstandards garantieren unseren VerbraucherInnen qualitativ hochwertige Lebensmittel. Gerade in der Geflügelproduktion hat es in den letzten Jahren hervorragende Maßnahmen und Gespräche in Zusammenarbeit mit dem QGV gegeben, die zu einer erheblichen Reduktion des Antibiotikaeinsatzes geführt haben. Ebenso kam es zu einem starken Rückgang von Salmonellen und Campylobacter (-Bakterien). "Dieser Weg muss fortgesetzt werden, die großen Discounter, gemeint sind REWE, Spar, Hofer und Lidl, sollen nur mehr österreichische Geflügelprodukte in die Regale stellen, da diese für hohe Standards und Top-Qualität stehen", so SPÖ-Tierschutzsprecher Dietmar Keck. ****

Ausländische Produkte werden oftmals unter weit weniger stark kontrollierten Tierschutzstandards und Qualitätskriterien hergestellt, und sind somit billiger als die hochwertigen österreichischen Produkte. Diese Importe unterwandern die hohen Standards in Österreich. Der daraus resultierende Gewinn geht auf Kosten der Gesundheit der Menschen. "Es muss endlich Schluss sein, Gewinne auf den Rücken der Verbrauchergesundheit zu generieren!" so Keck.

Die erhöhten Verbraucherschutzmaßnahmen sind mit einem bestimmten wirtschaftlichen Aufwand für die Geflügelwirtschaft verbunden. Um diese hohe Qualität auch halten zu können, sind die Produzenten auf die großen Handelsketten und Diskounter angewiesen. Diese müssen gewillt sein, höhere Qualität zu höheren Preisen auch anzubieten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003