FPÖ-Schimanek:

Mehr Sicherheit für Kinder in Schulbussen. Doppelt so viele Kinder wie Sitzplätze. Gurte fehlen. Landeshauptleute gefordert.

Wien (OTS) - "Die Problematik ist so alt wie die 2. Republik selbst. Und trotzdem hat sich nicht viel geändert. Die Politik redet und verspricht, passiert ist nichts. Das muss sich ändern. Denn hier geht es um die Sicherheit unserer Kinder", so die freiheitliche NAbg. Carmen Schimanek, deren Initiative für mehr Sicherheit der Kinder in Schulbussen im Verkehrsausschuss einmal mehr vertagt wurde.

Schimanek fordert, endlich tätig zu werden. "Muss erst etwas passieren, damit die Politik diesen unhaltbaren Zustand ändert?". Schimanek will nun endlich Nägel mit Köpfen machen. Und fordert in diesem Zusammenhang auch Tirols Landeshauptmann Günther Platter auf, zu reagieren. "Immerhin ist er es, der beinahe tagtäglich propagiert, der Bundespolitik auf die Finger zu klopfen. Bisher blieb es allerdings nur bei diesen Ankündigungen. Platter selbst ist immer schnell mit Worten zur Stelle, wenn es darum geht, die Bürger zu beruhigen. Für mich ist das allerdings alles nur heiße Luft, auf dessen Worte folgen nur selten bis gar nicht Taten". Für Schimanek einmal mehr Beweis dafür, dass Platter nach wie vor kein Interesse daran hat, die Sicherheit der Kinder in den Schulbussen zu verbessern.

"Bester Beweis dafür ist die Ignoranz, mit der Platter auf ein Schreiben von Verkehrsminister Alois Stöger reagiert. Nämlich gar nicht. Darin hat der Verkehrsminister die Landeshauptleute davon in Kenntnis gesetzt, dass der Bund weiterhin die Pro-Kopf Beiträge unterstützen wird. "Für Platter ist das anscheinend kein Grund, in dieser Angelegenheit endlich tätig zu werden. Vielmehr scheint es, dass ihm die wirtschaftlichen Interessen einiger Unternehmen mehr wert sind als die Sicherheit unserer Kinder. Das muss ein Ende haben. Die viel strapazierte Westachse kann sich nun endlich beweisen. Oder gibt es die gar nicht?

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005