AVISO: Queeres Stadtgespräch „LGBTIQ-Menschenrechte in der Türkei“

Wien (OTS) - Die Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen hat für kommenden Montag renommierte MenschenrechtsaktivistInnen aus Istanbul und Wien zur Diskussionsveranstaltung "Über den Tellerrand 2: Menschenrechte von LGBTIQ-Personen in der Türkei" eingeladen.
Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalterfahrung gehören zur Lebenswirklichkeit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*gender und intersexuellen Menschen in der Türkei. Homophobie und Transphobie sind Anschläge auf die Menschenrechte, internationale Öffentlichkeit und solidarischer Einsatz sind daher von hoher Bedeutung. "Letztes Jahr haben wir die Menschenrechtssituation für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenderpersonen in Russland gemeinsam mit russischen ExpertInnen analysiert. Bei diesem Stadtgespräch steht die Menschenrechtssituation für LGBTIQ-Personen in der Türkei und Auswirkungen auf ÖsterreicherInnen mit Migrationshintergrund im Zentrum. Ziel ist es, der Frage nachzugehen, wie wirkungsvolle Unterstützung und Solidarität aussehen können und sollen", sagt Stadträtin Frauenberger.

Die Veranstaltung wird von der WASt-Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen in Zusammenarbeit mit dem Verein Cocon-Verein zur Entwicklung und Umsetzung von Kunstprojekten in der Wiener Brunnenpassage durchgeführt. (Schluss)grs

DiskutantInnen:
Pinar Selek, Soziologin, Menschenrechts- und LGBT-Aktivistin,
Istanbul
Firat Söyle, Rechtsanwalt, LGBT-Aktivist, LAMBDAIstanbul, Istanbul
Zeynep Esmeray Özadikti, Schauspielerin, Transgender-Aktivistin,
Misafirhane, Istanbul
Emel Heinreich, Regisseurin, Verein Cocon, Wien
Eva Fels, TransX, Wien
Moderation: Wolfgang Wilhelm, WASt

Queeres Stadtgespräch

Über den Tellerrand 2: Menschenrechte von LGBTIQ-Personen in der
Türkei (freier Eintritt)

Datum: 13.4.2015, um 19:00 Uhr

Ort:
Brunnenpassage
Yppenplatz/Brunnengasse 71, 1160 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010