„Wir sind Europa“: Der Vienna City Marathon bewegt und verbindet

Laufen als Ausdruck für ein friedvolles Miteinander und persönliche Freiheit, unabhängig von Nation, Religion, Hautfarbe und Überzeugung steht mannigfaltig im Fokus

Wien (OTS) - Das Veranstaltungsmotto wird am VCM-Wochenende mit Graffiti-Künstlern, Tanz-Performances, dem Gemeinschaftskunstwerk "Teppich für Europa", und dem "Einzug der Nationen" in Szene gesetzt.

Wien wird beim Vienna City Marathon zum friedlichen Treffpunkt von über 42.000 Läuferinnen und Läufern aus ganz Österreich und in diesem Jahr insgesamt 129 Nationen. Alle europäischen Länder sind bei Österreichs größter Sportveranstaltung mit Teilnehmern am Start. Die VCM-Gäste begegnen einander mit Offenheit und Wertschätzung. Es gibt beim Marathon nur ein Miteinander. Ausschreitungen oder Gewalt sind kein Teil der Lauf- und Marathonkultur. "Diese verbindende Kraft des Laufens wird mit unserem Jahresthema "Wir sind Europa! We are Europe!" ausgedrückt. Wir stellen damit in den Mittelpunkt, was der Vienna City Marathon seit Jahrzehnten macht: Menschen mit unterschiedlichstem Hintergrund für ein gemeinsames Lauferlebnis zusammenbringen", sagt VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad.

Wien als internationaler Gastgeber

Christian Oxonitsch: "Als Sportstadtrat und Hobbyläufer freue ich mich über jede Wienerin und jeden Wiener die bzw. den das Lauffieber packt. In unserer Stadt finden Läuferinnen und Läufer perfekte Trainingsmöglichkeiten. Neben dem Prater, der Donauinsel oder den Steinhofgründen gibt es eine Vielzahl von Lauftreffs in der ganzen Stadt. Darüber hinaus hat der Vienna City Marathon auch noch eine ganz spezielle touristische und wirtschaftliche Bedeutung für Wien. Wien war und ist eine Stadt, die aus der Vielfalt ihre Stärke bezieht und in der Brücken zueinander gebaut werden. Der Vienna City Marathon unterstreicht das und zeigt jährlich die Stärken von Wien als Gastgeber und Schauplatz für internationale Großereignisse."

Dies spiegelt sich auch in der Zusammensetzung des Rekordteilnehmerfeldes von 42.657 Läuferinnen und Läufern wider. 30.384 davon sind Österreicher, mehr als je zuvor. Die nächstgrößten Nationen beim Vienna City Marathon sind Deutschland (3.341 gemeldete Teilnehmer), Italien (998), Ungarn (817), Frankreich (640), Großbritannien (499), Slowakei (470), Schweiz (439), Polen (404), Spanien und Tschechien (beide 355).

Erste Bank und Sparkassen: Mit der Vielfältigkeit erfolgreich ins Ziel!

Der Vienna City Marathon bringt die Welt nach Wien: Mehr als 129 Nationen laufen heuer gemeinsam Richtung Ziel. "Durch den Vienna City Marathon treffen in Wien Menschen aus aller Welt zusammen, die ein gemeinsames Ziel vereint", erklärt Mario Stadler, Marketingleiter der Erste Bank. "Die Internationalität und die Vielfältigkeit des Vienna City Marathons decken sich mit unseren Unternehmenswerten", so Stadler, "auch die Läuferinnen und Läufer in unserem Unternehmen kommen nicht nur aus ganz Österreich, sondern aus allen sieben Ländern der Erste Group, die im Herzen Europas liegen." Rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erste Bank, der Sparkassen und der Erste Group gehen jedes Jahr in Wien an den Start.

Nicht zuletzt deshalb ist der Vienna City Marathon seit mittlerweile 12 Jahren das Flaggschiff von Österreichs größter Laufsport-Initiative, Erste Bank Sparkasse Running. Die Initiative vereint Jahr für Jahr mehr als 220 Laufveranstaltungen unter einem Dach. "Ob Fortgeschrittener oder Anfänger - wir wollen alle Menschen zum Laufen bewegen", ergänzt Mario Stadler. Einen Laufkalender, praxiserprobte Tipps und Muster-Trainingspläne für jedes individuelle Ziel gibt’s unter www.sparkasse-running.at und auch auf der Facebook-Seite von Erste Bank Sparkasse Running.

Wiener Städtische Versicherung

Mag. Hermann Fried, Landesdirektor Wien der Wiener Städtischen Versicherung: "Wie in den vergangenen Jahren ist die Wiener Städtische Versicherung Sicherheitspartner des Vienna City Marathons. Mehr als dreimal so viele Läuferinnen und Läufer als noch im Jahr 1995 haben sich dieses Jahr zu den einzelnen Bewerben des Vienna City Marathons angemeldet. Die Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist uns besonders wichtig. Wir sind sehr stolz, dass wir auch dieses Jahr unser Know-how und unsere Erfahrung einbringen können."

Traditioneller und nachhaltiger Sponsorpartner

"Nachhaltiges Engagement ist der Wiener Städtischen Versicherung bei ihren Partnerschaften sehr wichtig, daher unterstützt die Wiener Städtische den Vienna City Marathon seit der ersten Stunde. Die Wiener Städtische sieht es als ihren gesellschaftlichen Auftrag an, die Bevölkerung zu einem gesunden, aktiven Lebensstil zu motivieren, denn Sport und Bewegung steigern nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern tragen auch zur aktiven Gesundheitsvorsorge bei."

"Wir sind Europa" beim VCM 2015 - Inszenierung, Auftritte, Highlights

"Teppich für Europa" - Vienna Sports World

Als sichtbaren Ausdruck des Jahresthemas "Wir sind Europa" hat der VCM das Charity-Projekt "Teppich für Europa" ins Leben gerufen. Es wurde aufgerufen, nicht mehr gebrauchte T-Shirts zur Verfügung zu stellen. Seit dem Start im Herbst 2014 sind über 1000 T-Shirts von Läuferinnen und Läufern aus ganz Österreich, vielen Ländern Europas und auch aus Brasilien, Argentinien und den USA gespendet worden, darunter welche von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und VCM-Siegerin Anna Hahner.

Aus allen eingelangten T-Shirts wurde in der "Behindertenhilfe Korneuburg" ein 42 Meter langer "Teppich für Europa" gewoben. Das fertige Gemeinschaftskunstwerk wird am 10. und 11. April (10-19 Uhr) auf der Vienna Sports World in der Messe Wien, Halle D, präsentiert. An beiden Tagen sind Graffiti-Künstler - Street Artists from INOPERAbLE Gallery - vor Ort und veredeln den Teppich mit gesprayten Laufmotiven.

Am Sonntag, 12. April, 10:45 Uhr wird der "Teppich für Europa" über den Zieleinlauf am Heldenplatz getragen, kurz bevor der Marathonsieger durch das Burgtor läuft. Der Teppich wird später zugunsten von VCM Charity versteigert.

Einzug der Nationen - VCM Friendship Party

Die VCM Friendship Party im Festsaal des Wiener Rathauses am Samstag, 11. April (14-19 Uhr) ist der traditionelle Treffpunkt für die Läufer und Begleiter bei Kaiserschmarrn und Pasta. Beim "Einzug der Nationen" symbolisieren Tänzer mit Länder-Schärpen sowie die "VCM Friendship Runner" die Vielfalt der Veranstaltung. Besucher sind eingeladen, ihre Landestracht anzuziehen, von Dirndl bis Kilt ist alles willkommen. Kostenlose Tanz-Crashkurse zu europäischen Tänzen bringen den richtigen Rhythmus für den Lauf. Vom obligatorischen Wiener Walzer über den temperamentvollen Paso Doble bis hin zum modernen Disco Fox ist alles auszuprobieren.

Zwt.: Tanzperformances bei den Läufen

Bei den Laufbewerben sorgt die Tanzschule Rueff mit europäischen Tänzen für schwungvolle Atmosphäre. Am Samstag, 11. April, ab 16:30 Uhr geht anlässlich der Nachwuchsläufe Coca-Cola 4.2 & 2.0 im Ziel am Heldenplatz eine Tanzperformance in Szene. Am Sonntag, 12. April findet direkt neben der Laufstrecke auf Höhe des Stadtparks bei KM 10,6 bzw. 40,6 ein Walzer-Marathon statt.

"Musikerstaffel" spielt Europahymne

Seit Jahren begeistert die "Europahymne", das Hauptthema aus dem letzten Satz der 9. Symphonie Ludwig van Beethovens, beim Start des Vienna City Marathon. Alle Teilnehmer werden bei der "Greeting Ceremony" zu dieser Musik willkommen geheißen, die Beethoven 1824 in Wien vollendet hat. Erstmals wird dieses Jahr die Europahymne den VCM auch beschließen. Das Symphonische Blasorchester des Musikvereins Rudolfsheim-Fünfhaus nimmt mit 42 Musikern beim Vienna City Marathon als Staffel teil. Jeder Musiker läuft einen Kilometer mit seinem Instrument. Die gesamten 42 Läufer formieren sich im Ziel und spielen zum Abschluss der Veranstaltung die Europahymne.

Rückfragen & Kontakt:

Vienna City Marathon
Mag. Andreas Maier, Unternehmenskommunikation&Sport
+43 650 350 14 88 od. andreas@vienna-marathon.com
Mag.(FH) Katharina Kula, Medienarbeit & Stories
+43 676 38 59 455 od. katharina@vienna-marathon.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCM0001