Ehemaliger SPÖ-Gemeinderat Hans Brosch verstorben

Wien (OTS/SPW) - Der ehemalige SPÖ-Gemeinderat und Vorsitzende der SPÖ Neubau, Hans Brosch, ist am 5. Mai 2015 im Alter von 85 Jahren verstorben. "Hans hinterlässt eine große Lücke. Wir Wiener Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Seine Verdienste um die Menschen im Bezirk und in dieser Stadt bleiben unvergessen", zeigt sich SPÖ-Landesparteisekretär LAbg. Georg Niedermühlbichler über das Ableben von Hans Brosch tief betroffen. "Unser Mitgefühl gilt seiner Familie."

Biographie Hans Brosch

Hans Brosch (Jahrgang 1930) besuchte die Volks- und Hauptschule im Bezirk Neubau. Bereits 1947 trat Hans Brosch der Sozialistischen Jugend Neubau bei. Im Jahr 1948 wurde er deren Gruppenobmann sowie Bezirksobmann-Stellvertreter.

1954 wurde er Sektionsleiter der Sektion 9 der SPÖ Neubau. Von 1955 bis 1970 war er Bezirkssekretär der SPÖ Neubau. Unter anderem unvergessen bleibt dabei sein Einsatz, in enger Zusammenarbeit mit Margit Czernetz, für Hilfeleistungen für die Ungarnflüchtlinge im Jahr 1956. Das Flüchtlingssekretariat der ungarischen Sozialdemokratischen Partei war im Bezirkszentrum SPÖ Neubau untergebracht. Von 1959 bis 1969 war Hans Brosch Bezirksrat in der Bezirksvertretung Neubau.

1969 wurde er als Abgeordneter zum Wiener Gemeinderat und als Abgeordneter zum Wiener Landtag gewählt. Im Jahr 1991 wurde er zum ersten Vorsitzenden des Wiener Gemeinderats gewählt.

Von 1970 bis 1992 war Hans Brosch Vorsitzender der SPÖ Neubau.
Hans Brosch ist Träger der Victor Adler Plakette.

Von 1992 bis 2009 war er Vorsitzender des Vereins Kulturgemeinde Neubau. Weiters war er über lange Jahre Mitglied des Bundesvorstandes im Bund Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer/innen, Opfer des Faschismus und aktiver Antifaschist/inn/en. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001