VP-Korosec: Wehsely vollzieht nach Denkpause Schwenk und geht auf Forderungen der ÖVP Wien ein

Wien (OTS) - "Als deutlich positives Signal kann man nur die aktuellen Zeichen von Stadträtin Wehsely deuten. Denn sie geht auf die Forderungen der ÖVP Wien ein, verhandelt erneut mit den KAV Ärzten und schnürt somit ein neues Gesamtpaket", so die Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ingrid Korosec, zu den aktuellen Entwicklungen bezüglich der bis dato blockierenden Gesundheitsstadträtin.

"Sonja Wehsely hat über Wochen die Wünsche der Ärztinnen und Ärzte ignoriert und nun doch, nach einer Denkpause, einen Schwenk vollzogen. Es geht der Ärzteschaft nicht nur um ein international angemessenes Gehalt, sondern schlussendlich um ein tragbares Gesamtpaket, welches für die Wienerinnen und Wiener zu einer Verbesserung im Gesundheitssystem führt", so Korosec weiter.

"Im Endeffekt sind bei roter Starrsinnigkeit die Wienerinnen und Wiener die Leidtragenden. Eines hat sich in den vergangenen Wochen deutlich gezeigt: Beharrlichkeit zahlt sich aus und Politik ist und bleibt ein Bohren dicker Bretter. Am Ende hat sich die Rathausopposition zum Wohle der Patientinnen und Patienten durchgesetzt", so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001