Kein KAV-Ergebnis: Kurie beschließt weitere Verhandlungen

Schritt in die richtige Richtung - Zustimmung aber nur in Form eines Gesamtpakets

Wien (OTS) - Im Rahmen der heute, Dienstag, stattgefundenen Sitzung der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien haben die Mandatare mehrheitlich festgehalten, dass die vorgelegten Verhandlungsergebnisse, im Vergleich zu den Forderungen der Kurie, nicht ausreichen, um einem endgültigen Verhandlungsergebnis die Zustimmung zu erteilen. ****

Die Kurie hat das Verhandlungsteam beauftragt, weitere Gespräche mit der Stadt Wien zu führen. Dabei soll es insbesondere um noch offene Punkte, insbesondere das Inkraftsetzen des neuen Besoldungsschemas rückwirkend ab 1. Jänner 2015 sowie die bessere Bezahlung der Nacht-, Sonn- und Feiertagsdienste, gehen.

Auch wenn die bislang erzielten Gespräche mit der Stadt Wien als "klarer Schritt in die richtige Richtung" gingen, werde es eine Zustimmung nur in Form eines Gesamtpakets, nicht aber von Teilergebnissen geben, so der Beschluss der Kurie.

Zu den Verhandlungen im AKH gab es keine gesonderten Beschlüsse. Hier will die Ärztekammer die Ergebnisse der weiteren Verhandlungen abwarten. (hpp)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer Wien
Dr. Hans-Peter Petutschnig
(++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001