Einbruch in Spinde: Spurensicherung nimmt Verdächtigen fest

Wien (OTS) - Während dem vergangenen Osterwochenende sind in einem Sportverein in der Leopoldstadt (2.) mehrere Spinde aufgebrochen worden. Der Platzwart des Tennisvereins erstattete gestern gegen 06:30 Uhr Anzeige. Während ein Tatort-Team des Landeskriminalamtes die Spurensicherung durchführte, bemerkten die Beamten ein verdächtiges Fahrzeug auf der Rückseite der Anlage. In dem Fahrzeug befanden sich ein alkoholisierter, schlafender Mann sowie diverse Sportgegenstände und -kleidung, die augenscheinlich aus den Spinden stammten. Der 33-jährige Mann leugnete zunächst jeglichen Zusammenhang mit den aufgebrochenen Spinden. Im Zuge der Befragung gab der Mann schließlich zu, seit Jänner insgesamt sieben Mal Spinde in dem Sportverein aufgebrochen zu haben. Der 33-Jährige befindet sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003