Aviso GLOBAL 2000 Pressefrühstück: Beliebtester Unkrautvernichter der HobbygärtnerInnen wahrscheinlich krebserregend – was tun?

Empfehlungen für HobbygärtnerInnen, Landwirtschaft, Politik und Handel

Wien (OTS) - Nahezu zeitgleich mit dem Beginn der Gartensaison stufte die WHO das von HobbygärtnerInnen meistverwendete Pestizid, den Unkrautvernichter Glyphosat, als "wahrscheinlich krebserregend" ein -wenige Wochen nachdem die EU grünes Licht für weitere 10 Jahre Zulassung signalisiert hatte. Im Rahmen eines Pressefrühstücks präsentiert die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 zusammen mit Dr. Hanns Moshammer von der Med Uni Wien und Isabella Hollerer vom Gartencenter bellaflora die vor diesem Hintergrund unerfreulichen Ergebnisse eines Einkaufstests von glyphosathältigen Produkten, beschreibt das Risiko für AnwenderInnen und präsentiert Handlungsempfehlungen für HobbygärtnerInnen und Politik.

Wir laden Sie, sehr geehrte MedienvertreterInnen, herzlich zum Pressefrühstück ein:

Für Sie am Podium:
DI Dr. Helmut Burtscher, Chemiker und Pestizidexperte von GLOBAL 2000

Doz. Dr. Hanns Moshammer, Institut für Umwelthygiene Med Uni Wien und Vorsitzender ÄrztInnen für eine gesunde Umwelt
Mag. Isabella Hollerer, Leitung Nachhaltige Entwicklung bellaflora

Wann:
Mittwoch, 8. April 2015, 9.30 Uhr

Wo:
Café Landtmann, Löwelzimmer, Universitätsring 4, 1010 Wien

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

DI Dr. Helmut Burtscher, Umweltchemiker GLOBAL 2000, 0699 142 000 34 oder helmut.burtscher@global2000.at
Mag. (FH) Karin Nakhai, Pressesprecherin GLOBAL 2000, 0699 142 000 20 oder presse@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001