Sachverständigen-Bestellung – Stronach/Vetter begrüßt VfGH Entscheidung

Wien (OTS) - Der Justizsprecher des Team Stronach, Georg Vetter, begrüßt die heutige Entscheidung des VfGH zur Sachverständigen-Bestellung. Hinsichtlich der nunmehr geänderten, mit 1.1.2015 in Kraft getretenen Regelung genüge es allerdings nicht, dass dem Angeklagten nur das Recht eingeräumt werde, Einwände gegen die gerichtliche Bestellung des im Ermittlungsverfahren tätigen Sachverständigen zu erheben, erklärt Vetter. "Im Sinne einer echten Waffengleichheit zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung sollte die nächste StPO-Reform dem Angeklagten die Möglichkeit einräumen, auf der Bestellung eines anderen Sachverständigen für die Hauptverhandlung zu bestehen", verlangt der Team Stronach Justizsprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002