ARBÖ: 2.Oster-Reisewelle - Staus ab CARfreitag zu erwarten

Die Nerven der Autofahrer werden dieses Wochenende erneut auf die Probe gestellt.

Wien (OTS) - Die Nerven der Autofahrer werden dieses Wochenende erneut auf die Probe gestellt. Von Karfreitag bis zum Ostermontag füllen abermals inländische und ausländische Fahrzeuge die österreichischen Straßen. Der Rückreiseverkehr wird die Stadteinfahrten und Hauptverkehrsverbindungen in Richtung Norden überlasten. Die ARBÖ Verkehrsexperten empfehlen die weitere Verwendung von Winterreifen!

Ab Karfreitag beginnt die 2.Reisewelle ins verlängerte Osterwochenende, daher ist mit massiven Überlastungen in Fahrtrichtung Süden schon ab den frühen Morgenstunden zu rechnen. Laut derzeitigen Wetteraussichten soll zwar die Schneefallgrenze wieder auf über 1.200 m Seehöhe steigen, dennoch ist von erschwerten Fahrverhältnissen auszugehen. Schnee, Regen und Wind begleiten uns über das ganze Wochenende. Somit wird auch die Konzentration der Autofahrer am Ostermontag auf die Probe gestellt. Auf der A10, der Tauern Autobahn, behindert derzeit eine Baustelle zw. Paternion/Feistritz und Villach-West die Autofahrer. Wegen einer weiteren Baustelle sind auch Verzögerungen zwischen Villach-West und dem Ossiacher See zu befürchten. Besonders hohes Verkehrsaufkommen wird ebenfalls auf der B169 (Zillertal Straße), der B179 (Fernpass Straße) und den Stadtein- und ausfahrten erwartet. Da in Wien die Ringsperre noch bis 7. April aktiv ist, wird auch die Bundeshauptstadt vor Staus nicht verschont bleiben. Ob es dauerhaft wieder kälter wird, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Fest steht allerdings: die Winterreifenpflicht in Österreich endet erst am 15. April!

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001