ORF III am Freitag: Simon Schwarz im Doppelpack mit Mühlviertler Drama „Die Siebtelbauern“ und Haas-Verfilmung „Silentium“

Außerdem: TV-Premiere für die „Kainbacher Passionsspiele“ und „Denk mit Kultur“ mit dem singenden Pater Karl und Schauspielerin Iréna Flury

Wien (OTS) - Am Karfreitag, dem 3. April 2015, präsentiert sich das österliche Programm in ORF III Kultur und Information ganz in den Farben Rot-Weiß-Rot. Das renommierte aron quartett Wien erinnert mit "Kreuzklang - Eine Karfreitagsmediation" (11.05 Uhr) in der Lutherischen Stadtkirche Wien gedanklich und musikalisch an jene Musiker, die im Schatten des Hakenkreuzes komponierten und aus rassistischen und politischen Gründen verfolgt wurden. Im Anschluss zeigt ORF III heuer erstmals eine Aufzeichnung der "Kainbacher Passionsspiele" (11.30 Uhr) aus dem Johannes-von-Gott-Pflegezentrum der Barmherzigen Brüder in Kainbach bei Graz. Das Besondere an dem Projekt ist, dass das 40-köpfige Ensemble Menschen mit und ohne Behinderung umfasst, die das Leben Jesu aus neuen Blickwinkeln erzählen. Um 13.40 Uhr erläutert eine weitere Folge von "Cultus - Der Feiertag im Kirchenjahr" die biblische Bedeutung des "Karfreitags".

In den Hauptabend steigt "Der österreichische Film" mit Stefan Ruzowitzkys international vielbeachtetem Drama "Die Siebtelbauern" aus dem Jahr 1998 ein. Im Mühlviertel der 1920er Jahre wird ein Bauer ermordet. Sein gesamter Besitz geht an die zehn Knechte und Mägde am Hof. Während sie bisher den Anweisungen des Bauern folgten, müssen die sogenannten "Siebtelbauern" nun selbstverantwortlich wirtschaften und sich gegen die Großbauern durchsetzen. Es entbrennt ein erbitterter Kampf um soziale Anerkennung und Gerechtigkeit. In den Hauptrollen des sozialkritischen Heimatfilms zu sehen sind Sophie Rois, Simon Schwarz und Lars Rudolph.

In der dritten Sendung der zweiten Staffel sind bei "Denk mit Kultur" (21.45 Uhr) diesmal Pater Karl, einer der singenden Mönche aus dem Stift Heiligenkreuz, und Schauspielerin Iréna Flury zu Gast. Siebenmal Platin in Österreich, einmal Gold in Deutschland, dazu den begehrten ECHO - bei Birgit Denk spricht Pater Karl über die steile Karriere der singenden Mönche und greift gemeinsam mit der Gastgeberin zum Mikrofon. Iréna Flury, bekannt aus diversen ORF-Produktionen ("Die Detektive"), war im Vorjahr für den Nestroy-Preis in der Kategorie "Bester Nachwuchs" nominiert und singt zum Abschluss das Lied "Hemmige" des Schweizer Sängers Mani Matter.

Schließlich zeigt ORF III um 22.40 Uhr mit "Silentium" den zweiten Teil der kultigen Brenner-Reihe in einer Verfilmung von Wolfgang Murnberger aus dem Jahr 2004. Basierend auf dem gleichnamigen Krimi von Wolf Haas ermittelt Brenner (Josef Hader) diesmal im Schoße der Kirche und im Milieu der Salzburger Kulturszene. Gemeinsam mit seinem Freund Berti (Simon Schwarz) geht der ehemalige Rettungsfahrer und Ex-Kripobeamte einer vermeintlichen Selbstmordserie auf den Grund. Erste Spuren führen Brenner in ein Knabenkonvikt, aber auch hinter die Kulissen der Salzburger Festspiele. Am darauffolgenden Freitag, dem 10. April, zeigt ORF III mit "Der Knochenmann" Teil drei der Reihe. Die Drehbücher aller Haas-Verfilmungen, die im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens mit Unterstützung des ORF entstanden sind, stammen von Wolfgang Murnberger, Wolf Haas und Josef Hader.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004