Wien – Rudolfsheim-Fünfhaus: Passant beraubt

Wien (OTS) - Gestern um 19.35 Uhr wurde ein 29-jähriger Mann von mehreren Tätern in der Chrobakgasse beraubt. Die vier mutmaßlichen Täter, einer der Männer würgte das Opfer von hinten und hielt ihm ein Messer an den Hals während die anderen Männer Bargeld des Opfers an sich brachten, beraubten das Opfer gemeinschaftlich und flüchteten danach zu Fuß beziehungsweise mit einem PKW vom Tatort. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Alarmfahndung konnte einer der mutmaßlichen Täter, ein 20-jähriger Mann, angehalten und festgenommen werden. Er befindet sich in Haft. Das Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt (Schnittwunde am Hals). Nach den Mittätern wird gefahndet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas Keiblinger
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004