Frauenberger: Regenbogenhauptstadt fördert Projekte für Akzeptanz

Schwerpunkte bilden die Themen Pädagogik und Fortbildung, LGBTI-Flüchtlinge, LGBTI im Alter sowie Homo- und Transphobie im Sport

Wien (OTS) - Im Jahr 2015 wurden insgesamt 20 Projekte beim Queeren Kleinprojektetopf (QKPT) eingereicht, von denen nun sieben gefördert werden. Konkret sind das im Jahr 2015 die Erarbeitung einer "LGBTIQ-Methodenbox" durch den Verein Rainbow Scouting Austria, die "Plakatkampagne an Wiener Schulen" des Vereins Ausgesprochen-LGBTI-Lehrerinnen und Lehrer, das Projekt "Refugees very welcome" des Vereins Türkis Rosa Lila Villa, die "2. Internationale queer-feministische FußBALLade" des Vereins Aufschlag, das Projekt "Wiener Fußball ohne Homophobie" des Instituts VIDC, sowie das Filmvorhaben "The Old Days" des Vereins zur Prävention von Homophobie und der "Queer History Day 2015" des Vereins QWien.

"Die Vereinsvielfalt im LGBTI-Bereich ist in Wien heute größer denn je. Diese bunte Vielfalt an hoch motivierten und inhaltlich sehr kompetenten Vereinen trägt ganz wesentlich dazu bei, dass die Stadt Wien, die ja das Regenbogenherz Österreichs ist, auch internationale Vorbildwirkung hat", sagt die für Antidiskriminierung zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger.

"Für uns als Beirat sind Projekte, die aktuelle Themen und Diskurse der Community aufgreifen und sinnvoll weiterführen, besonders förderwürdig. Das sind derzeit etwa die Themen Pädagogik und Fortbildung, LGBTI-Flüchtlinge, LGBTI im Alter sowie Homo- und Transphobie im Sport", so Wolfgang Wilhelm, der als Leiter der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen (WASt)dem Beirat vorsitzt.

Förderungen für Projekte, die im Jahr 2016 stattfinden sollen, können vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2015 bei der WASt beantragt werden. Alle dafür nötigen Formulare sowie weitere Details zur Einreichung sind auf der Homepage der WASt auch online abrufbar:
www.queer.wien.at (Schluss)grs

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008