Forbes Austria: Die neue Digital-Strategie der Telekom Austria

Telekom Austria legt Forbes ihre neue Digitalstrategie, TAG 4.0, vor: Eine halbe Milliarde für den Breitband-Ausbau und der Angriff auf Netflix stehen bevor.

Wien. (OTS) - Die börsennotierte Telekom Austria legt Forbes Austria mit TAG 4.0 ihre neue Digitalstrategie vor. Die Eckpunkte des Papiers:

  • Eine halbe Milliarde Euro für den Ausbau des Breitband-Netzes
  • Großangriff auf Netflix mit einer eigenen Streaming-Plattform. Diese soll an das bereits bestehende mexikanische Produkt Claro Video & Música angelehnt werden.Insgesamt wird der Pay TV-Markt, den die TA in Österreich und CEE anzapfen will, mit einem Volumen von knapp neun Milliarden Euro angegeben.
  • Neuausrichtung des Konzerns, weg vom Mobilfunkbetreiber, hin zu einem Digitalunternehmen, das die gesamte digitale Wertschöpfungskette umfasst
  • Entwicklung von einem regionalen zu einem internationalen Unternehmen. TA-CEO Hannes Ametsreiter dazu im Interview: "Das Kapital ist da, Entschlossenheit auch. Wenn man einen Operator übernehmen will, kann das dann sehr schnell gehen."
  • Erschließung neuer Geschäftsfelder, etwa im M2M (Machine to Machine) - Bereich.

Rückfragen & Kontakt:

hans.weitmayr@forbes.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001